Neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie

Chemiker der Universität Leipzig haben eine Substanz entwickelt, die ein wichtiges Protein bei der Krebsentstehung hemmt. Die neue Substanz mit der Bezeichnung “Erasin” wirkt gegen das Protein STAT3. Die klinische Hemmung dieses Proteins würde die Bekämpfung von Tumoren ermöglichen, die nicht mehr auf ein bestimmtes Antitumor-Medikament ansprechen. Die Wissenschaftler hoffen, dass die pharmazeutische Industrie diese Ergebnisse als Anstoß für die Entwicklung neuer Medikamente nutzen wird. Unabhängig davon verfügt die akademische Grundlagenforschung mit Erasin nun über ein nützliches Werkzeug zur Untersuchung der Funktionen von STAT3.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Thorsten Berg
Institut für Organische Chemie
Universität Leipzig
Tel. +49 341 97-36527
tberg@uni-leipzig.de

Presseveröffentlichung vom 15.12.2017

Quelle

PriceHubble schliesst Multi-Millionen Finanzierungsrunde ab
Vollautomatisierter Virusnachweis in der Blutspende

Ähnliche Beiträge

Menü