Sensor in Größe eines Stickstoff-Atoms prüft Festplatten

Elektronische Bauteile werden immer kleiner. Die Quantentechnologie eröffnet neue Wege in die Miniaturisierung. Ein Quantensensor von Fraunhofer-Forschern soll schon bald winzige Magnetfelder, wie sie etwa auf zukünftigen Festplatten vorkommen, vermessen können. Für die Herstellung des innovativen Quantensensors ist ein besonders reiner Kristall nötig, was weitere Verbesserungen angestoßen hat.

Ansprechpartner:
Laura Hau
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF
Freiburg
Tel. +49 761 5159-350
laura.hau@iaf.fraunhofer.de

Presseveröffentlichung vom 02.01.2018

Quelle

Flexibel kleben: Hart und weich zugleich
Yoga Fitness App Asana Rebel erhält 6,5 Millionen $ in Series A Finanzierungsrunde

Ähnliche Beiträge

Menü