RescueWave: Ordnung statt Chaos bei Großschadensfällen

Die Reihenfolge, nach der Opfer bei einem sogenannten „Massenanfall von Verletzten“ erstversorgt und abtransportiert werden, wird bisher nach einem System festgelegt, das aus der Militärmedizin stammt: Farbige Anhängekarten entscheiden über die Priorität eines medizinischen Notfalls. Ein neues elektronisches System mit dem Namen RescueWave soll jetzt die Einsatzführung effizienter machen. Die Idee dafür stammt auch aus dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Ansprechpartner:
Professor Wilhelm Stork
Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV)
KIT
Karlsruhe
Tel. +49 721 608-42510
wilhelm.stork@kit.edu

Presseveröffentlichung vom 26.02.2018

Quelle

Volvo Cars launches investment fund aimed at technology start-ups
Exotischer Materiezustand: Wie ins Atom noch mehr Atome passen

Ähnliche Beiträge

Menü