Statistische Mechanik und Thermodynamik besser begreifen

Wissenschaftler der Freien Universität Berlin haben eine neue Erklärung für die zentrale Rolle von kanonischen Gesamtheiten in der Statistischen Mechanik geliefert; der Begriff bezeichnet eine besondere Klasse von Zuständen physikalischer Systeme. Sie sind deshalb von besonderem Interesse, weil mithilfe von ihnen die Gesetze der klassischen Thermodynamik aus den Gesetzen der Statistischen Mechanik hergeleitet werden können; erklärbar sind somit viele makroskopische Eigenschaften, etwa von Gasen und Festkörpern auf der Basis ihrer mikroskopischen Bausteine – das heißt auf Basis einzelner Atome und Moleküle.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Jens Eisert
Fachbereich Physik
Freie Universität Berlin
Tel. +49 30 838-54781
jense@physik.fu-berlin.de

Presseveröffentlichung vom 12.03.2018

Quelle

Radar zur Navigationsunterstützung von autonom fliegenden Drohnen
B2X sichert sich 10,5 Millionen Euro Wachstumsfinanzierung

Ähnliche Beiträge

Menu