Die Mensch-Roboter-Kooperation (MRK) könnte tausende Montagearbeitsplätze in ganz Europa retten. Doch bisher schrecken besonders kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) davor zurück, in die Teilautomatisierung zu investieren. Die Installation dauere zu lange und koste zu viel, die Programmierung sei zu aufwendig. Im EU-Forschungsprojekt »Lean Intelligent Assembly Automation« (LIAA) haben Wissenschaftler, Hersteller, Systemintegratoren und Endanwender diese Missstände gemeinsam behoben. Koordiniert hat das Projekt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA.

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Martin Naumann
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Stuttgart
Tel. +49 711 970-1291
martin.naumann@ipa.fraunhofer.de

Presseveröffentlichung vom 16.03.2018

Quelle

Start-up-Initiative: Innovation trifft auf Erfahrung
Fresh Index ermöglicht ein Echtzeit- Haltbarkeits-Datum für Lebensmittel und optimiert das Mindesthaltbarkeitsdatum

Ähnliche Beiträge

Menu