Forscher aus Luxemburg widerlegen 20 Jahre alte Annahmen bei der Solarzellenherstellung

Ein von der Universität Luxemburg geleitetes Forschungsprojekt untersuchte das Herstellungsverfahren von Solarzellen. Die Forscher konnten nachweisen, dass Annahmen über die chemischen Prozesse, die über die letzten 20 Jahre bei Forschern und Herstellern weitverbreitet waren, unzutreffend sind. Während normalerweise die lichtabsorbierende Schicht aus Tausenden verschiedener Kristallen zusammengesetzt ist, entschied sich die Forschungsgruppe für eine anspruchsvollere Herstellungsmethode und legte die Schicht mit lediglich einem einzigen großen Kristall an. Die Erkenntnisse könnten zu künftigen Verbesserungen im Herstellungsprozess führen.

Ansprechpartner:
Phillip Dale
Assistant professeur, Faculté des Sciences, de la Technologie et de la Communication
University of Luxembourg
Belvaux
Tel. +352 46 66 44 6279
phillip.dale@uni.lu

Presseveröffentlichung vom 22.03.2018

Quelle

Wirkstoff gegen Fettleibigkeit
Roboterarm mit dem Gehirn bewegen

Ähnliche Beiträge

Menu