Winzige Nanomaschine absolviert erfolgreich Probefahrt

Wissenschaftler der Universität Bonn und des Forschungszentrums caesar in Bonn haben mit Kollegen aus den USA aus Nanostrukturen eine winzige Maschine konstruiert, die sich auf einem Rad gezielt in eine bestimmte Richtung bewegen kann. Die Forscher verwendeten ringförmige Strukturen aus dem Erbgutmaterial DNA.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Michael Famulok
Life & Medical Sciences (LIMES)-Institut
Universität Bonn
Tel. +49 228 731787
m.famulok@uni-bonn.de

Presseveröffentlichung vom 09.04.2018

Quelle

Das Hochleistungsmikroskop am Bungee-Seil
Narben der Entwicklung

Ähnliche Beiträge

Menu