Schwingende Atome schalten die elektrische Polarisation von Kristallen

Ein zeitaufgelöstes Röntgenexperiment zeigt jetzt, dass atomare Schwingungen mit einer winzigen Auslenkung Elektronen über eine 1000-fach größere Distanz zwischen Atomen verschieben und die makroskopische Polarisation auf einer Zeitskala von einem Millionstel einer Millionstel Sekunde umschalten. Die Ergebnisse sind in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift “Structural Dynamics” erschienen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Thomas Elsaesser
Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI)
Berlin
Tel. +49 30 6392 1400
elsasser@mbi-berlin.de

Presseveröffentlichung vom 12.04.2018

Quelle

Individual impurity atoms detectable in graphene
Biologischen Nanotransportern zugeschaut

Ähnliche Beiträge

Menu