Turbulenzen mathematisch zu beschreiben, ist eines der großen ungelösten Probleme der Physik. Auch wie sie entstehen, ist bis heute nicht abschließend geklärt. Einem Team von Wissenschaftlern um den Oldenburger Physiker Prof. Dr. Joachim Peinke und den Osnabrücker Mathematiker Dr. Pedro G. Lind ist es nun gelungen, experimentell nachzuvollziehen, wie Turbulenz an einem Flügelprofil entsteht. Die Erkenntnisse könnten dazu beitragen, beispielsweise die Rotorflügel von Windkraftanlagen weiter zu optimieren.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Joachim Peinke
Institut für Physik
Carl-von-Ossietzky University Oldenburg
Tel. +49 441 798-5050
peinke@uni-oldenburg.de

Presseveröffentlichung vom 09.05.2018

Quelle

Maßgeschneiderte regenerative Herzklappen
Fresh Energy gewinnt den GreenTec Award 2018

Ähnliche Beiträge

Menü