Kopplung des Higgs-Bosons an Top-Quarks beobachtet

Vor ziemlich genau sechs Jahren wurde am CERN das Higgs-Boson entdeckt, das für die Masse anderer Elementarteilchen zuständig ist. Seither steht das Higgs-Teilchen im Fokus umfangreicher Untersuchungen. Jetzt haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom ATLAS-Experiment am Large Hadron Collider, unter Beteiligung des MPI für Physik, erstmals die seltene Produktion eines Higgs-Bosons zusammen mit einem Top-Quark-Paar (ttH-Produktion) beobachtet. Dies öffnet ein weiteres Tor für die Suche nach neuen Physikphänomenen jenseits des Standardmodells der Teilchenphysik.

Ansprechpartnerin:
Dr. Sandra Kortner
Max-Planck-Institut für Physik
München
Tel. +49 89 32354-288
sandra@mpp.mpg.de

Presseveröffentlichung vom 4.06.2018

Quelle

Mixed Reality: Natürlich zwischen Welten wandeln
Akademisches Unternehmertum stärken

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu