Berner Forschende entdecken Schlaf-Wach-Schaltzentrale im Hirn

Bisher wurde vermutet, dass verschiedene Hirnregionen für das Einschlafen und
Aufwachen zuständig sind. Nun haben Berner Neurowissenschaftlerinnen und -wissenschaftler entdeckt, dass eine einzelne Schaltzentrale im Gehirn den Schlaf-Wach-Rhythmus steuert. Die Erkenntnisse sind von grosser Bedeutung für die Behandlung von Schlafstörungen und den damit verbundenen Krankheiten.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Antoine Adamantidis
Forschungsgruppe Neurologie
Department of BioMedical Research (DBMR)
Universität Bern
sowie Inselspital Bern
Universitätsklinik für Neurologie
Tel. +41 31 632 55 93
antoine.adamantidis@dbmr.unibe.ch

Presseveröffentlichung vom 11.06.2018

Quelle

Roboterfisch bringt „echte“ Artgenossen zum Reden
Körpereigener Schutzmechanismus gegen Atherosklerose entdeckt

Ähnliche Beiträge

Menü