Ein Rezept gegen die Macht der Quantencomputer

Dramatische Fortschritte bei der Entwicklung von Quantencomputern lösen Besorgnis über die künftige Sicherheit des Internets aus. Denn die superschnellen Rechner könnten gängige Verschlüsselungen und digitale Signaturen in Windeseile knacken. Weltweit entwickeln Forscher daher neue Sicherheitsverfahren, die immun gegen einen Angriff mit einem Quantencomputer sein sollen, so genannte Post-Quanten-Kryptographie. Ein an der TU Darmstadt entwickeltes Post-Quanten-Verfahren ist jetzt fertig für den weltweiten Einsatz.

Ansprechpartner:

Prof. Johannes Buchmann
Profilbereich Cybersicherheit
Technische Universität Darmstadt
Tel. +49 6151 16-20660
buchmann@cdc.informatik.tu-darmstadt.de

Presseveröffentlichung vom 11.06.2018

Quelle

„Elektromobilität ist weiblich“
Dreschen, knüppeln, schieben – mit 185 Verben zum Sieg

Ähnliche Beiträge

Menu