Muster von Wellen und Ameisenstraßen

LMU-Physiker haben bei der Musterbildung von Systemen, deren Teile sich aktiv bewegen, einzigartige Phänomene entdeckt, was neue Einblicke in biologische Prozesse ermöglicht. Aktive Systeme haben demnach die einzigartige Fähigkeit, bei identischen Anfangsbedingungen unterschiedliche Muster auszubilden. Diese Erkenntnis hat nach Ansicht der Wissenschaftler tiefgreifende Auswirkungen auf mehrere Forschungsbereiche und könnte neue Einblicke in biologische Prozesse ermöglichen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Erwin Frey
Lehrstuhl für Theoretische Physik – Statistische Physik
Ludwig-Maximilians-Universität München
Tel. +49 89 2180-4538
erwin.frey@physik.lmu.de

Presseveröffentlichung vom 28.06.2018

Quelle

Robotik-Sensorik radikal vereinfacht: Startup eröffnet Robotern neue Märkte und Anwendungsmöglichkeiten
Chemische Reaktionen im Licht ultrakurzer Röntgenpulse aus Freie-Elektronen-Lasern

Ähnliche Beiträge

Menü