Mit der 22. Kapitalmarktkonferenz feiert der Family Office Day sein dreijähriges Bestehen

Sechs Unternehmen und drei Start-Ups waren bei der 22. Kapitalmarktkonferenz Family Office Capital Day, der am 29. Juni im Hotel Imperial in Wien stattgefunden hat, zu Gast: Drei börsennotierte Gesellschaft aus Deutschland: Die VARTA AG, die Berentzen Gruppe AG, MS Industrie AG sowie ein deutsches Biotech Unternehmen die UGISense AG. Weiters präsentierte die Crownd Estate GmbH und die TRANQUINI GmbH aus Österreich. Beim Elevator Pitch speziell für Start-ups, bei dem die Unternehmen nur jeweils fünf Minuten Zeit haben, um ihr Business Modell zu präsentieren, waren diesmal die go11save AG aus Deutschland sowie die mything GmbH und die SIMCharacters GmbH aus Österreich geladen.

Rund 60 interessierte handverlesene Teilnehmer bestehend aus Family Offices, Vertretern von Stiftungen und vermögende Privatinvestoren waren zu Gast und erfuhren nicht nur mehr über die Geschäftsmodelle der Unternehmen, sondern konnten sich gleichzeitig ein Bild über die aktuellen Geschäftszahlen und das zukünftige Wachstumspotential der Unternehmen machen. „Mit der 22. Kapitalmarktkonferenz Family Office Capital Day haben wir gleichzeitig unser dreijähriges Jubiläum gefeiert und sind sehr stolz, dass sich diese Finance-Plattform, bei der wir Family Offices, Stiftungen und vermögende Privatinvestoren mit interessanten Unternehmen zusammenbringen, so gut in Österreich etabliert hat“, freut sich Sabine Duchaczek, Geschäftsführerin Advantage Strategy & Finance, die gemeinsam mit Isabella de Krassny, Geschäftsführerin der Donau Invest Beteiligungs GmbH die Kapitalmarktkonferenzen Family Office Capital Day ins Leben gerufen hat. „Im 2. Halbjahr werden im Oktober und Dezember zwei ganztägige Konferenzen stattfinden, denn das große Interesse und Feedback nicht nur der Unternehmen sondern auch der Investoren gibt uns Recht“, informiert de Krassny. Die beiden Unternehmerinnen haben mit dieser Finance-Plattform in diesem Segment in Österreich nicht nur eine Marktlücke geschlossen, sondern tragen auch nachhaltig zur Belebung des österreichischen Kapitalmarktes bei.

Interessante Business Modelle

Die VARTA AG wurde vom Vorstand Michael Pistauer vorgestellt. Sie ist über ihre Tochtergesellschaften VARTA Microbattery GmbH und VARTA Storage GmbH in den Geschäftssegmenten Microbatteries und Energy Storage Solutions tätig. VARTA Microbattery ist heute bereits einer der Innovationsführer im Bereich Mikrobatterien in marktführender Position im Segment Hörgerätebatterien und strebt die Marktführerschaft auch für Lithium-Ionen Batterien an. Das Unternehmen biete für jede Anwendung die passende Batterie, insbesondere in den Bereichen Wearables, Medical, IT/Communications, Industrial/Robotics und Consumer.

Die MS Industrie AG mit Sitz in München ist die börsennotierte Muttergesellschaft einer fokussierten Industriegruppe der Antriebstechnik (Systeme und Komponenten für schwere Verbrennungsmotoren, kundenspezifische Elektromotoren) und der Ultraschalltechnik (Sondermaschinen, Serienmaschinen sowie Ultraschallsysteme und -komponenten). Im Rahmen ihrer Strategie konzentriert sich das Unternehmen, das vom CEO Andreas Aufschnaiter präsentiert wurde, auf vorwiegend organisches Wachstum und Beteiligungen innerhalb der bestehenden industriellen Kernkompetenzen.

Peter Haller, Investor Relations Manager der 6B47 Real Estate Investors AG, stellte in seinem Vortrag das Real Estate Unternehmen vor, das sich auch auf die Entwicklung von Immobilien in Österreich, Deutschland und Polen fokussiert hat. 6B47 betreut Immobilienprojekte von der Projektkonzeption über die Projektumsetzung und Verwertung bis hin zur Projektfinanzierung.

Die UGISense AG, die Thomas Lindhorst vertrat, nutzt ihre propietäre Antisense-Technologie um mit Partnern aus der Pharmaindustrie Medikamente für Krankheiten zu entwickeln, die bisher als „undruggable“ galten. Antisense-Medikamente beeinflussen gezielt die Entstehung krankheitsauslösender Proteine und greifen so früher in den Krankheitsverlauf ein als konventionelle Medikamente oder Antikörpern. Ugimere besitzen im Gegensatz zu den meisten Antisense Molekülen, ein künstliches Rückgrat. Dadurch sind sie extrem stabil, sicher und können sehr variabel an die jeweiligen Erfordernisse angepasst werden.

TranquiniTM, vertreten durch Herr Ahmed Elafifi, ist die weltweit führende Marke im Bereich Entspannungsgetränke: „TranquiniTM Positively Relaxed“. Dieses auf rein natürlichen Inhaltsstoffen basierende Getränk mindert einerseits Stress und Anspannung und erhöht andererseits die Aufmerksamkeit sowie die mentale Entspannung. Die Gesellschaft wurde 2015 in Österreich gegründet.

Die Berentzen-Gruppe AG wurde von Ralf Brühöfner vorgestellt. Sie ist ein breit aufgestelltes Getränkeunternehmen mit den Geschäftsbereichen Spirituosen, Alkoholfreie Getränke und Frischsaftsysteme. Als einer der ältesten nationalen Hersteller von Spirituosen blickt die Berentzen-Gruppe auf eine Unternehmensgeschichte von über 250 Jahren zurück und ist heute mit bekannten Marken wie Berentzen und Puschkin sowie preisattraktiven Private-Label-Produkten in mehr als 60 Ländern weltweit präsent.

Crownd Estates GmbH ist ein von Maximilian und Julia Kneussl gegründeter Projektentwickler. Ziel des Unternehmens ist es, Immobilien nicht nur als Investment sondern auch als Style-Objekt wahrzunehmen. Crownd Estates hat den Anspruch, Projekte nicht nur zu entwickeln sondern auch zu veredeln und konzentriert sich auf außergewöhnliche Immobilien. Das Unternehmen verfügt über ein hochkarätiges Netzwerk und bringt gleichgesinnte Menschen rund um das Thema erstklassige Immobilien und Investment zusammen.

Unter den Teilnehmern gesichtet: Jürg Kallay (Swissprivate AG Zürich), Nicolai von Engelhardt (Co-Investor AG Zürich), Christian Rumpf (Rumpf Rechtsanwälte Stuttgart), Andre Lagler (Acron AG Zürich), Roger Peeters (PFP Advisory Frankfurt), Alain de Krassny (Donau Chemie), Alfred Liebich (Liebich&Partner), Unternehmer Georg Schnura, Brigitte Nessler (Nessler Medizin Elektronik), Martin Greibl (Zürcher Kantonalbank), Alfred Pasquali (Bank Gutmann), Gregory Gettinger (Gettinger Family Fund), Rainer Kraft (Kraft Rechtsanwälte), und viele mehr.

Über die Kapitalmarktkonferenzen Family Office Day 

Die Family Office Days sind Kapitalmarktkonferenzen, die seit 2015 rund sechsmal pro Jahr stattfinden. Mit diesen Konferenzen bieten die Gründerinnen Isabella de Krassny, Geschäftsführerin der Donau Invest Beteiligungs GmbH und Sabine Duchaczek, Geschäftsführerin von Advantage Strategy & Finance der Zielgruppe Family Offices, Stiftungen und vermögenden Privatinvestoren nicht nur eine Finance-Plattform zum Meinungsaustausch und zur Diskussion sondern tragen auch nachhaltig zur Stärkung des Österreichischen Kapitalmarktes bei. Als Vorragende werden österreichische und internationale Unternehmen der verschiedensten Branchen wie Private Equity, Technology, Pharma&Biotech, Real Estate, Austrian Listed Companies, etc. geladen, die den Family Offices ihr Business-Modell und ihre zukünftigen Projekte und Entwicklung vorstellen. Zu jeder Konferenz werden auch immer einige Start-ups zum Elevator Pitch geladen, da auch diese für die Zielgruppe sehr interessant sind. Die handverlesenen Family Offices, Stiftungen und vermögenden Privatinvestoren kommen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein, Monaco, UK und den USA.

Alternativ zu den Konferenzen halten die beiden Unternehmerinnen auch Investoren-Lunch-Präsentationen ab, bei denen nur ein Unternehmen vor einer speziell ausgewählte Investorengruppe präsentiert. Die Investoren-Lunch-Präsentationen finden in Wien, München, Frankfurt, Hamburg und Zürich statt. Weitere Informationen unter www.familyofficeday.at

Menü