Umwelteinfluss auf den Nachwuchs übertragen

Kälte vor der Zeugung führt bei Nachkommen zu mehr braunem Fettgewebe und schützt diesen vor Übergewicht und Stoffwechselerkrankungen. Informationsüberträger sind die Spermien, wie Wissenschaftler bei Mäusen herausfanden. Ein ähnlicher Zusammenhang zeigt sich auch bei Menschen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Christian Wolfrum
Dep. Gesundheitswissenschaft und Technologie
ETH Zürich
Tel. +41 44 655 74 51
christian-wolfrum@ethz.ch

Presseveröffentlichung vom 09.07.2018

Quelle

Wolf im Schafspelz: Schimmelpilz mit Nanopartikelhülle
Schlafkrankheit: Erreger tarnen sich mit Zucker

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu