Risikofaktor für Darmkrebs entschlüsselt

Laut dem Deutschen Krebsforschungszentrum zählt Darmkrebs hierzulande bei Männern zur dritt- und bei Frauen zur zweithäufigsten Tumorerkrankung. Auch bei Neuerkrankungen liegt Deutschland im internationalen Vergleich mit an der Spitze. Dabei scheinen vor allem die Ernährungs- und Lebensgewohnheiten eine grundlegende Rolle zu spielen, denn Übergewichtige haben ein erhöhtes Risiko zu erkranken. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung in Köln entschlüsselten nun die detaillierten Zusammenhänge dieses Phänomens und liefern damit die Grundlage für neue Therapieansätze.

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Wunderlich
Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung
Köln
Tel. +49 221 47260 678
thomas.wunderlich@sf.mpg.de

Presseveröffentlichung vom 16.07.2018

Quelle

Maschinelles Lernen: Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation
Meelogic gründet Tochterunternehmen Meelabs – Von der Idee zur Industrie 4.0!

Ähnliche Beiträge

Menu