Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

Malaria-Parasiten der Gattung Plasmodium bewegen sich zehnmal schneller durch die Haut als Immunzellen, deren Aufgabe es eigentlich wäre, derartige Krankheitserreger einzufangen. Heidelberger Wissenschaftler fanden nun heraus, warum der Parasit schneller ist als seine Gegenspieler. Der Grund liegt im Aktin, einem für die Struktur und Fortbewegung von Zellen wichtigen Protein, das im Parasiten anders aufgebaut ist als in Säugetieren.

Ansprechpartner:
Dr. Ross Douglas
Zentrum für Molekulare Biologie (ZMBH)
Universität Heidelberg
Tel. +49 6221 56-6546
ross.douglas@med.uni-heidelberg.de

Presseveröffentlichung vom 20.07.2018

Quelle

Menü