Neue Möglichkeiten der Energiespeicherung

Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Wissenschaftlern der Universität Bayreuth hat erstmals chemische Verbindungen hergestellt, die Polymerketten enthalten, die nur aus Stickstoff aufgebaut sind. Derartige Nitride besitzen eine ungewöhnlich hohe Energiedichte und eröffnen damit ganz neue Perspektiven für künftige Technologien der Speicherung und Übertragung von Energie. Bei der Synthese der Stickstoffverbindungen kamen Technologien der Hochdruck- und Hochtemperaturforschung zum Einsatz, die an der Universität Bayreuth entwickelt worden sind.

Ansprechpartner:
Dr. Maxim Bykov
Bayerisches Geoinstitut (BGI)
Universität Bayreuth
Tel. +49 921 55-3736
Maxim.Bykov@uni-bayreuth.de

Presseveröffentlichung vom 03.08.2018

Quelle

Was macht Leaderpersönlichkeiten aus?
Akustische Oberflächenwellen geben in neuronalem Netz den Ton an

Ähnliche Beiträge

Menu