Es wird rutschig in der bio-inspirierten Robotik

Ein Robotiker am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme untersucht die Fußstruktur der Wüstenheuschrecke und ihr Sprungverhalten auf verschiedenen Oberflächen. Er beobachtet Eigenschaften, die zur Verbesserung der Reibung des Fußes beitragen und Ausrutscher schnell ausbremsen und baut sie ein in einen Heuschrecken-inspirierten Roboter. Er forscht damit in einem Fachgebiet, das Erkenntnisse über die morphologische Intelligenz von Insekten oder Tieren nutzt, um die vielen komplexen Bewegungsprobleme zu lösen, die selbst bei den fortschrittlichsten Robotern auftreten.

Ansprechpartner:
Dr. Matthew Woodward
Abteilung für Physische Intelligenz
Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme
Stuttgart
woodward@is.mpg.de

Presseveröffentlichung vom 27.08.2018

Quelle

Kapital für fortgesetztes Wachstum: 50-Mio.-Investment für Vinted
Schritt zum Superrechner – Quantenoptisches Phänomen ohne Licht entdeckt

Ähnliche Beiträge

Menü