Der Weg des Plastiks in den Ozeanen

Obwohl in den Meeren bereits riesige Mengen an Plastik driften und ständig neues Mikroplastik in die Ozeane gelangt, sind die Konzentrationen von Mikroplastik in der Oberflächenschicht geringer als erwartet. Forschende des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel, des Kieler Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“ und des Helmholtz-Zentrums Geesthacht haben jetzt experimentell nachgewiesen, dass Mikroplastik im Meerwasser mit natürlich vorkommenden Partikeln interagiert und Aggregate bildet. Diese Aggregatbildung könnte erklären, wie Mikroplastik von der Oberfläche in tiefere Wasserschichten absinkt.

Ansprechpartner:
Dr. Jan Michels
Forschungsbereich 2: Marine Biogeochemie
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung
Kiel
Tel. +49 431 600-1987
jmichels@geomar.de

Presseveröffentlichung vom 29.08.2018

Quelle

Präzise Genreparatur mit hoher Effizienz
Smart Speaker: Kleines Gehäuse, großer Klang, klare Sprache

Ähnliche Beiträge

Menü