Neue Finanzierungsrunde: DiaMonTech erhöht seine Finanzierung auf rund 5 Millionen Euro

Das Berliner MedTech Unternehmen DiaMonTech GmbH hat mit einer neuen Finanzierungsrunde seine Finanzierung auf rund 5 Millionen Euro erhöht. Die Finanzierung soll die Entwicklung eines nicht-invasiven Blutzuckermessgeräts vorantreiben. Dieses Gerät kann den Blutzuckerspiegel eines Menschen schmerzfrei ohne Stechen und Blutstropfen mit Hilfe eines patentierten, optischen Verfahrens bestimmen.

Zu den Investoren gehören die IBB Beteiligungsgesellschaft mit dem VC Fonds Technologie Berlin (www.ibb-bet.de), der japanische Elektronikkonzern Macnica (www.macnica.com) und der chinesische Risikokapitalgeber Jindong Capital (www.jindongcapital.com), was das internationale Interesse an dieser einzigartigen Technologie unterstreicht.

“Wir freuen uns, dass wir lokale und internationale Schwergewichte der Investorenszene für unsere Lösung begeistern konnten. Das Wissen und die Netzwerke dieser erfahrenen Investoren sind für uns unbezahlbar”, so Thorsten Lubinski, Gründer und Geschäftsführer der DiaMonTech GmbH. “Mit dem frischen Kapital wollen wir unser Ziel verwirklichen, Ende 2019 ein Gerät für den Endanwender herauszubringen.”

Christian Seegers, Senior Investment Manager der IBB Bet., erklärte: “Wir verfolgen die Entwicklung der DiaMonTech schon seit längerer Zeit. Die technologische Fortentwicklung des innovativen, nicht-invasiven Blutzuckermessgeräts von DiaMonTech hat uns überzeugt. Mit dieser Technologie besitzt DiaMonTech das Potenzial, den weltweiten Markt der Blutzuckermessung nachhaltig zu verändern.“

David Seu, Investment Director bei Macnica, ergänzt: „Die Vorführung des Blutzuckermessgeräts in ihrem Labor hat uns die Augen geöffnet. DiaMonTech ist bereit, das weltweit erste Unternehmen zu werden, das ein funktionierendes nicht-invasives Gerät liefert, welches in die Handfläche passt und bezahlbar ist.“

Über DiaMonTech
Gegründet im Jahr 2015 beschäftigt das Unternehmen aktuell 7 Mitarbeiter. Mitgründer Prof. Werner Mäntele ist ein international bekannter Biophysiker und Experte für Spektroskopie, Geschäftsführer Thorsten Lubinski ist vor allem durch seine erfolgreichen Startups iLove und Plinga bekannt. DiaMonTech wurde 2017 als bestes High-Tech Startup mit dem Start-Me-Up Gründerpreis ausgezeichnet.

About Macnica
Since its establishment in 1972, Macnica Inc. has specialized in the supply of wide a variety of high-value-added electronic parts and network equipment, particularly semiconductors, to the electronics, information and communications industries. The company is justly known as a leader in the high-technology fields in which they operate. In recent years, Macnica has expanded its lineup to provide in-depth technical support to customers in addition to the supply of electronic components and information systems. Its customers include world’s leading electrical and electronic products manufacturers. The company has its headquarters in Yokohama, and its subsidiaries are located 78 cities in 22 countries including the Japan, USA, Canada, Brazil, England, Germany, Italy, Spain, France, Israel, Hong Kong, Taiwan, Korea, China, Singapore, information, visit http://www.macnica.co.jp/en

Über die IBB Beteiligungsgesellschaft
Die IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de) stellt innovativen Berliner Unternehmen Venture Capital zur Verfügung und hat sich am Standort Berlin als Marktführer im Bereich Early Stage Finanzierungen etabliert. Die Mittel werden vorrangig für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte oder Dienstleistungen sowie für Geschäftskonzepte der Kreativwirtschaft eingesetzt. Seit März 2015 befinden sich zwei von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete Fonds in der Investitionsphase, der VC Fonds Technologie Berlin II mit einem Fondsvolumen von 60 Mio. EUR und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin II mit einem Fondsvolumen von 40 Mio. EUR. Beide VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), verwaltet vom Land Berlin. Seit 1997 hat die IBB Beteiligungsgesellschaft Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen in Konsortien mit Partnern über 1,33 Mrd. Euro zur Verfügung gestellt, wovon die IBB Beteiligungsgesellschaft 184 Mio. Euro als Lead-, Co-Lead oder Co-Investor investiert hat.

Asana Rebel schließt erfolgreich Series-B-Finanzierung über 15 Millionen Euro ab
DLA Piper berät KCK Group bei Investition in Technology Start Up Wunder Mobility

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu