Pandemie-Prävention am Flughafen

Nicht nur Personen und Waren reisen im Flugzeug rund um den Globus, auch Infektionserreger sind unerwünschte Passagiere im Flieger. Innerhalb weniger Stunden legen sie weite Strecken zurück. Auf dem Luftweg können sich die Keime unkontrolliert verbreiten. Ziel des Verbundprojekts HyFly ist es, die wissenschaftlichen Grundlagen zu erarbeiten, um Infektionsketten zu unterbrechen und gegebenenfalls Pandemien zu verhindern. Unter anderem sollen sich infizierte Personen mithilfe eines nicht-invasiven Verfahrens künftig über Bestandteile ihrer Atemluft ermitteln lassen.

Ansprechpartner:
Dr. Dirk Kuhlmeier
Leiter der Arbeitsgruppe MicroDiagnostics
Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI)
Leipzig
Tel. +49 341 35536-9312
dirk.kuhlmeier@izi.fraunhofer.de

Presseveröffentlichung vom 3.09.2018

Quelle

Umweltfreundliche und effiziente Wärmepumpen
Innovative Lösungen und spannende Entrepreneure: Der B. Braun Accelerator Demo Day

Ähnliche Beiträge

Menü