Zebrafischeier dank Maschinellem Lernen automatisch sortieren

Zebrafische besitzen fast alle Gene, die Menschen auch haben. Daher eignen sich ihre Eier als Modellorganismus für die Gen- und Wirkstoffforschung. Die Probenvorbereitung erfolgt bislang manuell – ein zeitaufwändiger Prozess. Eine neue Technologie vereinzelt und sortiert die Fischeier mithilfe eines ausgeklügelten Machine-Learning-Algorithmus künftig automatisch.

Ansprechpartner:
Joerg-Dieter Walz
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Stuttgart
Tel. +49 711 970-1667
joerg-dieter.walz@ipa.fraunhofer.de

Presseveröffentlichung vom 3.09.2018

Quelle

Magnetische Materialeigenschaften vorhersagen
Neuer Hybridwerkstoff aus Holz und Metall für den Leichtbau

Ähnliche Beiträge

Menü