TGFS und VNG Innovation investieren gemeinsam in Dresdner Start-up Infrasolid

Der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) sowie die VNG Innovation GmbH (VNG Innovation) investieren in die Infrasolid GmbH (Infrasolid). Ende August wurde die erste Finanzierungsrunde im siebenstelligen Bereich erfolgreich abgeschlossen.

Infrasolid ist eine Ausgründung aus dem Institut für Festkörperelektronik (IFE) an der Technischen Universität Dresden (TU Dresden). Das Dresdener Start-up wurde 2017 gegründet und entwickelt, produziert und vermarktet Hochtemperatur-Infrarot-Strahlungsquellen, die unter anderem in Gasdetektions- und Gasanalysesystemen eingesetzt werden. Die Infrarot-Strahlungsquellen basieren auf extrem dünnen, hochemittierenden Schichten. Durch den freitragenden monolithischen Aufbau und die nanostrukturierte Oberfläche sind die Infrarot-Strahlungsquellen durch eine hohe Strahlungsleistung mit hohem Wirkungsgrad gekennzeichnet, die robust und zuverlässig sind. Damit können kleinere und leistungsfähigere Analyse- und Gasmessgeräte hergestellt werden.

„Von der Idee zum fertigen Produkt war es ein langer Weg, den wir mit viel Leidenschaft und Geduld gegangen sind. Der nächste Wachstumsschritt erfordert hohe Investitionen und wir sind sehr froh diesen Weg mit unseren neuen, starken Finanzierungspartnern gehen zu dürfen“, ergänzt Dr. Marco Schossig, Geschäftsführer von Infrasolid. Die von Infrasolid patentierte Technologie ist gut skalierbar und die Strahlungsquellen sind kostengünstig in großen Stückzahlen herstellbar.

Dr. Matthias Kalbus, Investment Manager des Technologiegründerfonds Sachsen sieht in Infrasolid ein Start-up „mit großem Wachstumspotenzial, dessen Strahlungsquellen neue Anwendungen in der Infrarotmesstechnik ermöglichen. Für Gasdetektions- und Gasanalysesysteme ist das Miniaturisierungspotenzial sehr vielversprechend. Wir sind stolz, uns mit Infrasolid an einer weiteren technologisch führenden Ausgründung aus der TU Dresden zu beteiligen.“

Neben den beiden Neuinvestoren hatten die TUDAG TU Dresden Aktiengesellschaft (TUDAG) und die WEGVISOR Business Angels GmbH & Co. KG bereits in das Start-up investiert.

Technologiegründerfonds Sachsen Plus GmbH & Co. KG
Der TGFS stellt technologieorientierten Gründern Beteiligungskapital für die Seed- und Start-up-Phase zur Verfügung. Der Fonds, initiiert vom Freistaat Sachsen, wurde 2008 mit einem Volumen von 60 Mio. Euro aufgelegt und im März 2016 auf mehr als 124 Mio. Euro aufgestockt. Zielunternehmen des TGFS sind junge, innovative, technologieorientierte Gründer und Unternehmen, die den Branchen ITK, Neue Medien, Halbleiter-, Mikrosystemtechnik und Sensorik, Neue Materialien, Medizintechnik sowie Umwelt- und Energietechnik angehören. Der TGFS richtet sich an junge Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen. www.tgfs.de

VNG Innovation GmbH
Die VNG Innovation GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der VNG AG. Sie wurde 2015 gegründet und soll strategische Partnerschaften mit Start-ups eingehen, die sich insbesondere mit Themen der Energiewirtschaft auseinandersetzen. Dies beinhaltet auch die Vergabe von Wagniskapital für junge Technologieunternehmen. Die Investitionsschwerpunkte liegen auf den Bereichen Energieeffizienz, Energiespeicherung, Energieumwandlung, Digitalisierung, Mobilität und Nachhaltigkeit. Die Infrasolid ist die fünfte Beteiligung der VNG Innovation. Über ein Kontaktformular auf der Unternehmenswebseite können sich Gründer bewerben. www.vng-innovation.de

Menü