Geheime Botschaften für Alexa und Co.

Einem Team der Ruhr-Universität Bochum ist es gelungen, geheime Befehle für das Spracherkennungssystem Kaldi – welches vermutlich in Amazons Alexa und vielen anderen Systemen enthalten ist – in Audiodateien einzubauen. Für das menschliche Ohr sind diese nicht hörbar, aber Kaldi reagiert darauf. Die Forscherinnen und Forscher zeigten, dass sie beliebige Befehle in unterschiedlichen Arten von Audiosignalen, etwa in Sprache, Vogelgezwitscher oder Musik, verstecken können und dass Kaldi diese versteht.

Ansprechpartnerin:
Prof. Dr. Dorothea Kolossa
Kognitive Signalverarbeitung
Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit
Ruhr-Universität Bochum
Tel. +49 234 32 28965
dorothea.kolossa@rub.de

Presseveröffentlichung vom 24.09.2018

Quelle

Clarification of HIV surface-protein structure offers new target for vaccine development
Porsche erhöht Investitionen in Start-ups um 150 Millionen Euro

Ähnliche Beiträge

Menü