Bauen mit Textilbeton aus nachwachsenden Rohstoffen

Textilbeton ist der Baustoff der Zukunft. Er hat eine hohe Lebensdauer, ermöglicht vielseitige Geometrien und leichte Konstruktionen. Anstatt mit Stahl ist er mit Carbon- oder Glasfasergewebe verstärkt. Ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut WKI ersetzt diese Gewebe jetzt durch umweltfreundliche Naturfasern. Damit kann die CO2-Bilanz des Betons bei gleicher Performance verbessert und die Herstellungskosten können reduziert werden.

Ansprechpartnerin:
Simone Peist
Fraunhofer-Institut für Holzforschung – Wilhelm-Klauditz-Institut
Braunschweig
Tel. +49 531 2155-208
simone.peist@wki.fraunhofer.de

Presseveröffentlichung vom 01.10.2018

Quelle

Neue Technologie für Datensouveränität
Roboter-Auge mit Rundumblick

Ähnliche Beiträge

Menü