Drei Start-ups aus dem Starterzentrum der KWT überzeugen beim Businessplanwettbewerb 1,2,3,GO

In der 18. Runde des Businessplanwettbewerbs 1,2,3,GO der Industrie- und Handelskammern der Großregion haben in diesem Jahr in Luxemburg drei Start-ups aus dem Starterzentrum überzeugt:

Den mit 2500 Euro dotierten Sonderpreis der Sponsoren konnte die T-ProTex GmbH mit dem Projekt „Ghostbuster“ erringen: Ein Sensorsystem, das in Fahrbahn-Leitpfosten integriert ist, erkennt Geisterfahrer und setzt sofortige Warnmeldungen ab. Mit jeweils 1000 Euro ausgezeichnet wurden darüber hinaus die KRS-Solution, die ein kostengünstiges und sicheres virtuelles Training für Maschinenführer von Kranen, Bau- und Sondermaschinen entwickelt haben sowie die K|Lens GmbH mit dem Projekt „Die 3. Dimension“, einem neuartigen 3D-Kameraobjektiv plus Software.

Fast zeitgleich zur Verleihung der 1,2,3,Go-Auszeichnungen konnte Matthias Schmitz – der Gründer und Geschäftsführer der K|Lens– bei der Photokina in Köln auch den renommierten PIV Startup-Award des Photoindustrie-Verbandes entgegennehmen.

(Quelle)

Hochporöses Material, wertvoller als Diamanten
AERTiCKET investiert sechsstelligen Betrag in digitale Geschäftsreiselösung Lanes & Planes

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu