Wasserschäden energieeffizient beheben

Mehr als eine Million Schäden werden in Deutschland jährlich wegen maroder Wasserleitungen gemeldet. Infrarot-Heizplatten und Folienzelte, die Wasserschäden an Wänden beheben, benötigen große Energiemengen. Ein neues elektrisches, diffusionsoffenes und flexibles Trocknungssystem, von Fraunhofer-Forschern entwickelt, reduziert die Feuchtigkeit in Bauteilen energieeffizient und gleichmäßig.

Ansprechpartner:
Andreas Zegowitz
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Stuttgart
Tel. +49 711 970-3333
andreas.zegowitz@ibp.fraunhofer.de

Presseveröffentlichung vom 01.10.2018

Quelle

Atomare Verunreinigung dient als Quanten-Informationsspeicher
4 Mio. Euro für Smart Reporting

Ähnliche Beiträge

Menü