Elektronen schwimmen mit dem Strom

Sie schalten einen Schalter und das Licht geht an, weil Strom „fließt“. Die übliche Wahrnehmung ist, dass dies so sei, als ob man einen Wasserhahn öffnet und das Wasser anfängt zu fließen. Aber diese Analogie ist irreführend. Der Wasserfluss wird von der Theorie der Hydrodynamik bestimmt, wobei das Verhalten der Flüssigkeit keine Kenntnis der Bewegungen einzelner Moleküle erfordert.

Ansprechpartner:
Johannes Gooth
Gruppenleiter
Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe
Dresden
Tel. +49 351 4646-3324
Johannes.Gooth@cpfs.mpg.de

Presseveröffentlichung vom 09.10.2018

Quelle

Gene für Blütenfarbe im Löwenmäulchen identifiziert
Klebstoff: mit Bio noch besser

Ähnliche Beiträge

Menü