Osborne Clarke Studie: AR bietet neue Perspektiven für Unternehmen

Osborne Clarke Studie: AR bietet neue Perspektiven für Unternehmen

Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) werden im globalen Wettlauf um die Nutzung der Konnektivität der nächsten Generation in den nächsten fünf Jahren eine größere Rolle spielen als Künstliche Intelligenz (KI). Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie der Economist Intelligence Unit im Auftrag der internationalen Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke.

Befragt wurden 550 Führungskräfte und Manager aus 11 Ländern aus den Sektoren Digital Business, Financial Services, Real Estate & Infrastructure, Energy & Utilities und Transport & Automotive. „The Next Generation Connectivity” analysiert das Potenzial der neuen Generation von 5G-Netzwerken und benennt die wichtigsten Herausforderungen für globale Unternehmen.

Virtuell optimiert, real erweitert: Mit 5G starten AR und VR in Unternehmen durch

Die 5G-Technologie bildet die Basis für den Erfolg von AR und VR in der Industrie. AR- und VR-Technologien stehen in den nächsten fünf Jahren vor wesentlichen Fortschritten. Ein Großteil der Umfrageteilnehmer sieht große Entwicklungsmöglichkeiten in diesem Bereich. Nach Angaben der Studie sind 8 von 10 globalen Unternehmen (78%) davon überzeugt, dass die Technologien innerhalb der kommenden fünf Jahre Geschäftsprozesse massiv beeinflussen werden.

Fast die Hälfte der befragten Führungskräfte aus dem Sektor Digital Business (44%) und Real Estate (43%) sowie 32% aus dem Energy-Sektor geben an, der Entwicklung besonders positiv gegenüberzustehen und sehen signifikante Vorteile für die Industrie.

Für weitere 27% der Entscheider aus dem Sektor Digital Business gehören AR und VR zu den Technologien, die in den kommenden Jahren am meisten durch die 5G-Konnektivität angetrieben werden.

Adrian Schneider, Senior Associate und IT-Experte bei Osborne Clarke: “Durch den Einsatz von AR und VR öffnen sich ganz neue Geschäftsbereiche für Unternehmen in allen Industrien:

von virtuellen Kollaborationen und Simulationen im Immobilienmarkt, über die Visualisierung komplexer Daten im Bereich Forschung und Entwicklung, bis hin zum Einsatz von Videokonferenzsystemen für chirurgische Fernoperationen im Gesundheitswesen.“

Transformation entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Bis 2022 wird ein globaler Marktanteil für AR und VR von über 177 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Neben Einsatzmöglichkeiten und Perspektiven gibt es aber auch zahlreiche

Herausforderungen, denen sich Unternehmen gegenüber sehen und die es zu bewältigen gilt.

Adrian Schneider: „Unternehmen stehen in Zukunft vor einer tiefgreifenden Transformation entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Umso wichtiger ist es, sich insbesondere im Bereich IP, Datenschutz und Datensicherheit gut vorzubereiten, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu sichern.“

Die Economist Intelligence Unit, die Abteilung von The Economist, erstellte die Studie und die Umfrage im Auftrag von Osborne Clarke. Mehr Informationen und einen Download der aktuellen Studie „The Next Generation Connectivity“ finden Sie hier.

Kontakt:

Viktoria Willmann

PR & Communication Executive

osborneclarke.com

…………………………………………………………

E viktoria.willmann@osborneclarke.com

T +49 221 5108 4414

M +49 157 7949 7754

Osborne Clarke  Innere Kanalstr. 15  50823 Köln

…………………………………………………………

 

INNOspace Masters 2018/19 offen für Einreichungen
Dedrone erweitert seinen Investorenkreis: Unternehmer Stefan Quandt steigt ein

Ähnliche Beiträge

Menu