Immer weniger Deutsche spenden

Weniger Menschen spenden in Deutschland größere Summen. Das geht aus der aktuellen Auswertung des Deutschen Spendenrates zum Spendenjahr 2018 hervor. Demnach sank die Zahl der Spender von 17 Millionen im Jahr 2017 auf 16,5 Millionen im Jahr 2018 – so wenig wie noch nie seit Beginn der Erhebung im Jahr 2005. Allerdings stieg die durchschnittliche Summe je Spendenakt von 32 auf 35 Euro, wie die Grafik von Statista zeigt. Insgesamt spendeten die Bundesbürger von Januar bis September dieses Jahres 3,3 Milliarden Euro – das zweitbeste Ergebnis seit Beginn der Erhebung. 2017 lag die Summe bei 3,1 Milliarden Euro.
Quelle: Statista https://de.statista.com/infografik/12008/spenden/
Krankheitsverlauf bei Neuroblastomen: Telomere sind entscheidend
Top 10 der Einhörner

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu