KREATIZE sammelt 4 Mio. Euro ein und revolutioniert die traditionelle Fertigungsindustrie

• Earlybird führt die Runde unter Beteiligung bestehender Investoren an
• Die Finanzierung krönt das 1,5 Jahre starke Wachstum des digitalen Fertigungsunternehmens
• Das frische Kapital wird für die Expansion in Europa genutzt

– KREATIZE, Deutschlands erste vollautomatisierte, digitale Plattform für die Produktion von Industriebauteilen für den Maschinenbaumarkt und seine Fertigungspartner, sammelt nur 1,5 Jahre nach der Markteinführung 4 Millionen Euro in der Series A ein. An dieser Runde beteiligt sind hauptsächlich die Investoren Earlybird Venture Capital und Atlantic Labs.
KREATIZE spricht vor allem die Fertigungsindustrie an – ein Markt, der enorme Potentiale für die Digitalisierung bietet, da dieser noch immer von analogen, manuellen und ineffizienten Prozessen sowie intransparenten Preisen geprägt ist.
„Der gesamte Maschinenbaumarkt ist mit knapp 670 Milliarden Euro Volumen einer der größten B2B-Märkte in Europa und gleichzeitig das Rückgrat des deutschen Mittelstandes”, kommentiert CEO und Mitgründer Simon Tüchelmann, der KREATIZE gemeinsam mit Daniel A. Garcia Rodriguez im Dezember 2015 gegründet hat. „Mit unserer Lösung helfen wir unseren Fertigungspartnern, ihre Auslastung zu erhöhen und bieten unseren Kunden im Maschinenbaumarkt attraktive Preise und extrem kurze Lieferzeiten – eine klassische Win-Win-Situation für beide Seiten. Die Rückmeldungen von unseren mehr als 200 Kunden und 300 Fertigungspartnern sind hervorragend und bestärken uns mit dem neuen Kapital die Expansion in ganz Europa voranzutreiben.”
Mit den Standorten in Berlin und Tübingen kombiniert das Team von KREATIZE mit über 30 Mitarbeitern das
Beste aus zwei Welten – die klassische Fertigungsindustrie im Süden und die Tech-Welt in Berlin. Mit ihrer
Automatisierungsplattform bietet KREATIZE Maschinenbauunternehmen und Fertigungspartnern die komplette Abwicklung von der Bestellung bis zur Lieferung von Industriebauteilen: „Wir bieten Maschinenbauunternehmen einen wirklichen Mehrwert, indem wir die gesamte Fertigungskette abbilden und den Einkaufsprozess übergreifend für unsere Kunden automatisieren”, sagt Tüchelmann. Kunden können in nur wenigen Klicks ein Angebot anfragen,  Industriebauteile bestellen und den Status der Bestellung online verfolgen. Fertigungspartner können gleichzeitig ihre Kapazitäten freischalten und Aufträge annehmen.
In Zukunft wird die Firma die Plattform weiter ausbauen und verbesserte Datenauswertungsmethoden sowie
Machine Learning einsetzen, um Kapazitäten, Preise und Transparenz zu optimieren. Dr. Fabian Heilemann, Partner bei Earlybird, kommentiert: „Wir sehen in der Fertigungsindustrie einen großen Nachholbedarf an digitaler Innovation und Prozessautomatisierung. Darüber hinaus ist der Markt für die Produzenten und Abnehmer von Fertigungsteilen heute noch eher regional strukturiert statt international liquide und transparent. Diese Probleme und daraus resultierenden Opportunitäten adressiert KREATIZE als Innovationsführer in Europa mit einer Plattform, welche die gesamte Prozesskette ,end-to-end‘ abdeckt. In seiner DNA vereint das KREATIZE-Team tiefes Branchen-Know-How aus Maschinenbau und Teileproduktion mit bewiesener Digitalkompetenz und ist damit optimal aufgestellt, um der international führende Player in diesem Marktsegment zu werden.”

Über KREATIZE
KREATIZE wurde 2015 von Daniel A. Garcia Rodriguez (CTO) und Simon Tüchelmann (CEO) in Tübingen
gegründet. KREATIZE ist Deutschlands erste vollautomatisierte, digitale Produktionsplattform für Industriebauteile
und bringt Beschaffungsprozesse, intelligentes Preismanagement und Auftragsannahme auf eine einzigartige
Weise zusammen. Mehr Infos unter www.kreatize.com.

 

Über Earlybird
Earlybird ist ein Venture-Capital-Investor mit Fokus auf Technologieunternehmen in Europa. Der 1997
gegründete Kapitalgeber konzentriert sich auf Investments in verschiedenen Wachstumsphasen der
Unternehmensentwicklung und bietet seinen Portfoliounternehmen nicht nur finanzielle Mittel, sondern auch
strategische und operative Unterstützung sowie den Zugang zu einem internationalen Netzwerk und zum
Kapitalmarkt. Earlybird verwaltet Fonds in den Bereichen digitale Technologien in Ost- und Westeuropa, sowie in
Health Technologies. Mit einem verwalteten Kapital von über 1 Mrd. Euro, sieben Börsengängen sowie 23 Trade
Sales zählt Earlybird zu den erfahrensten und erfolgreichsten europäischen Wagniskapitalgebern.
Weitere Informationen auf: www.earlybird.com, Twitter: www.twitter.com/EarlybirdVC, LinkedIn:
www.linkedin.com/company/earlybird-venture-capital oder Facebook: www.facebook.com/EarlybirdVC.

Pressekontakt
Earlybird
Catrin Schmidt
+49 30 46 72 47020

Pressekontakt
KREATIZE
press@earlybird.com
Tamara Tüchelmann
+49 7071 14310 70
tt@kreatize.com

13.1.2019
Weitere Informationen und Quelle Logo: https://earlybird.com

FinTech: NIBC invests in iwoca
PropTech: Vermietet.de erhält frisches Kapital und gewinnt auch PropTech VC BitStone Capital als Investor

Ähnliche Beiträge

Menu