Berliner Startup zenloop sammelt 5,2 Millionen Euro für Expansion ein

zenloop sammelt 5,2 Millionen Euro für Expansion ein – Nauta Capital und Piton Capital steigen in den Data-Driven Customer Experience Markt ein

 

  • Berliner Start-up und Marktführer nimmt Customer Churn ins Visier
  • Finanzierungsrunde ermöglicht internationale Expansion
  • Machine Learning dient als Grundlage zur Feedback-Analyse und ermöglicht bessere, personalisierte Handlungen zur Kundenbindung und -rückgewinnung

 

Berlin, 22. Februar 2019 – Das Berliner Start-up zenloop, eine Customer Experience Management Plattform, erhält strategische Investitionen der VCs Nauta Capital und Piton Capital in Höhe von 5,2 Millionen Euro. Das hohe Investment soll vor allem in die Internationalisierung und die weitere Expansion in europäische Märkte fließen. Zudem plant zenloop, die Anzahl der Mitarbeiter in diesem Jahr zu verdoppeln. Nauta Capital und Piton Capital stoßen mit dem Einstieg bei zenloop in den wachsenden Markt für Data-Driven Customer Experience vor.

 

Mit seiner einzigartigen Customer Experience SaaS Lösung ermöglicht zenloop Unternehmen, Kundenfeedback in Echtzeit zu sammeln, zu analysieren und darauf zu reagieren. Unter Verwendung des etablierten Net Promoter System® (NPS) und mit Hilfe von Machine Learning behebt zenloop die Ursachen für Kundenabwanderung, indem Kundenfeedback entlang der gesamten Customer Journey gesammelt und in personalisierte und ausführbare Handlungen zur Kundenbindung und -rückgewinnung übersetzt wird.

 

Die Customer Experience Management Plattform zenloop wurde 2016 von drei erfahrenen Entrepreneuren Lukasz Lazewski, Björn Kolbmüller und Paul Schwarzenholz gegründet. Letztere gründeten mit Flaconi zuvor bereits Deutschlands zweitgrößtes Beauty-E-Commerce Unternehmen, welches sie 2015 erfolgreich an die ProSiebenSat.1 Media SE verkauften.

 

Schon bei Flaconi erkannten die zenloop Gründer, welchen gravierenden Herausforderungen mittlere und große Unternehmen in puncto Kundenbindung gegenüber stehen. Statistisch betrachtet, verzeichnet allein der Globale E-Commerce einen jährlichen Umsatzverlust von 146 Milliarden Euro. Das weltweite Marktpotenzial für Retention Software beläuft sich schätzungsweise auf rund 90 Milliarden Euro.

 

Björn Kolbmüller, Mitgründer von zenloop, erklärt: „Als Gründer eines B2C Unternehmens wollten wir verstehen, wie zufrieden jeder einzelne Kunde an jeder Stelle der Customer Journey ist. Das Ergebnis: Wir erhielten täglich tausende Kommentare, die wir detailliert und mit viel Aufwand in Excel analysierten, um anschließend jedem Kunden die richtige Interaktion zukommen zu lassen. Schnell zeigte sich, dass diese Strategie Kundenabwanderung drastisch verringerte und Kundenempfehlungen sogar zunahmen. zenloop leistet genau das, nur voll automatisiert und ohne jedweden Aufwand. Unter Verwendung neuester Technologien, wie künstlicher Intelligenz, schaffen wir das beste Kundenerlebnis.”

 

Derzeit verzeichnet zenloop Kunden aus unterschiedlichen Branchen wie E-Commerce, Consumer Brands bis hin zu Travel. Dabei wurden bereits mehr als 2.000 Umfragen sowie 7 Millionen Antworten bei einer durchschnittlichen Antwortrate von 30 Prozent bis 50 Prozent über die Plattform verarbeitet.

 

Der Münchener Partner des pan-europäischen VCs Nauta Capital, Guillem Sagué, unterstützt als Teil des zenloop Boards das Team beim Erreichen der Expansionspläne: „Wir freuen uns, Paul, Björn und Lukasz bei ihrer Mission, Kundenzufriedenheit messbar und Kundenfeedback in ausführbare Handlungen zu übersetzen, zu begleiten. zenloop passt perfekt in unser Portfolio sowie zu unserem Fokus auf Enterprise Software in Deutschland und das beeindruckende Team hat die Entscheidung leicht gemacht.”

 

Andrin Bachmann (Co-Founder Piton Capital) und Christian Henschel (Co-Founder Adjust) sind weitere neue Mitglieder des zenloop Boards.

 

„Unser primäres Ziel ist es, innerhalb des europäischen Marktes zu wachsen, indem wir unsere Führungsrolle innerhalb der DACH-Region weiter ausbauen und in europäische Länder expandieren. Das Investment erlaubt es uns deshalb nicht nur, unsere Marketing- und Sales-Strategien sowie unser Team weiter auszubauen, sondern auch unser Produkt in puncto Machine Learning zu stärken. So wollen wir unseren Kunden noch mehr Insights und Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Wir freuen uns über die Unterstützung von Nauta, Piton und unseren Angel-Investoren”, ergänzt zenloop Mitgründer Paul Schwarzenholz.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

 

Michaela Krause | ela.krause@zenloop.com

 

Über zenloop

zenloop (www.zenloop.com/de) ist eine auf dem Net Promoter Score (NPS) basierende SaaS-Plattform für das Management von Kundenfeedback. zenloop holt automatisch über verschiedenste Kanäle Kundenfeedback ein und analysiert sowie clustert dieses mithilfe künstlicher Intelligenz. Damit befähigt zenloop Unternehmen und Organisationen dazu, ihre Kunden besser, schneller und umfassender zu verstehen sowie zufriedenzustellen. zenloop wurde 2016 von den beiden ehemaligen Flaconi-Machern Björn Kolbmüller und Paul Schwarzenholz sowie Lukasz Lazewski gegründet und sitzt mit rund 35 Mitarbeitern in Berlin.

Über Nauta Capital

Nauta Capital ist eine paneuropäische Venture-Capital-Gesellschaft, die in junge Technologieunternehmen investiert und mit Büros in London, Barcelona und München vertreten ist. Zu den Schwerpunkt-Investments Nautas gehören B2B-Softwareangebote, disruptive Unternehmen für digitale Medien und Grundlagentechnologien für Mobile und Internet. Nauta verwaltet mehr als 300 Millionen Dollar und investiert in Westeuropa. Nauta investierte bereits in mehr als 30 Unternehmen, darunter Brandwatch, CloudIQ, Nextail, GreatCall, Marfeel, MishiPay, ForceManager, Scytl, Getapp, BeMyEye, Geoblink, Smarp, Aba English, Fizzback, Privalia und Social Point. www.nautacapital.com

 

Über Piton Capital

Piton Capital ist eine Risikokapital- und Wachstumsfinanzierungsgesellschaft mit Sitz in London. Ihr Schwerpunkt liegt auf Investitionen in Online-Unternehmen mit Netzwerkeffekten wie Marktplätze und Börsen. Die Gründungspartner verfügen über umfangreiche Erfahrung unternehmerischer Art sowie im Umgang mit Investitionen. Sie investierten bereits bei Betfair und QXL Ricardo. Pitons Portfolio umfasst Unternehmen wie Auto1 Group, McMakler, ManoMano, DocPlanner, Fanduel (fusioniert mit PaddyPower Betfair), Watchfinder (verkauft an Richemont), Quandoo (verkauft an Recruit), Treatwell (verkauft an Wahanda) und DutyCalculator (verkauft an Borderfree).

 

Bild: zenloop Gründerteam, Quelle: https://www.zenloop.com

Salz als Akteur bei allergischen Immunreaktionen
PropTech: Casavo closes a $7.9M Series A equity funding round to revolutionize selling and buying real estate

Ähnliche Beiträge

Menü