KI: Automation Hero sammelt 14,5 Mio. USD ein – neben Atomico und Baidu Ventures investiert u.a. auch Cherry Ventures

Moderne Plattform für Prozessoptimierung und ein 14,5 Millionen US-Dollar-Investment: Automation Hero fordert alteingesessene RPA-Händler heraus

Unterstützung durch die Risikokapitalgeber Atomico, VC des ehemaligen Skype-Gründers, und Baidu Ventures: Das ehemalige Datameer-Gründerteam verstärkt in seiner Wachstumsphase die internationale Expansion.

12. März 2019 – San Francisco. Automation Hero, eine intelligente Plattform für die Automatisierung von Prozessen in großen Unternehmen, erhält 14,5 Millionen US-Dollar und sammelt damit die zweite Finanzierung binnen zwölf Monaten ein. Angeführt wird die aktuelle Finanzierungsrunde vom europäischen Risikokapitalgeber Atomico. Auch Baidu Ventures (BV) und Cherry Ventures finanzieren. Unterstützt durch die Wagniskapitalgeber soll Automatio Hero eine neue Generation KI- und datenzentrierter intelligenter Prozessautomatisierung (IPA) in Unternehmen anführen. Ben Blume, Principal bei Atomico, wird im Zuge des Investments neues Mitglied in Automation Heros Aufsichtsrat.

Erklärtes Ziel des Startups mit Sitz in San Francisco ist ein tiefgreifender Wandel des Marktes für robotergesteuerte Prozessautomatisierung (RPA), also die Automatisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Softwarerobotern oder künstlicher Intelligenz. Etliche Unternehmen suchen derzeit nach neuen Möglichkeiten und Wegen, ihre Unternehmens- und IT-Prozesse zu automatisieren. Automation Heros Software unterstützt die Mitarbeiter in Unternehmen und nimmt ihnen alltägliche und repetitive Aufgaben ab; die Mitarbeiter können sich anspruchsvollen Aufgaben widmen, die einen größeren Mehrwert sowohl für Angestellte als auch das Unternehmen bieten, etwa die Interaktion mit Kunden.

Das Team hinter Automation Hero ist bereits erfahren im Aufbau disruptiver und schnell wachsender Unternehmen. Gründer Stefan Groschupf verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Machine Learning, war als einer der ersten Big-Data Aktivisten auch an dem Projekt Apache Hadoop beteiligt. 2009 gründeten Groschupf und sein Team das preisgekrönte Big-Data Business Intelligence Unternehmen Datameer. Datameer konnte sich innerhalb von nur fünf Jahren einen Platz in Gartners BI and Analytic Magic Quadrant sichern und zählte über die Hälfte der Fortune 50-Unternehmen zu seinen Kunden.

Die Kombination von robotergesteuerter Prozessautomatisierung mit Künstlicher Intelligenz verändert den Markt

In den letzten Jahren ist der RPA-Markt enorm gewachsen. Allerdings wurde die zugrundeliegende Technologie vor über einem Jahrzehnt entwickelt und ist derzeit darauf limitiert, simple und repetitive Klick-Roboter zu automatisieren. Datenintegration, Processing und Machine Learning wurden lediglich als Anhängsel hinzugefügt. Fortschrittliche Unternehmensprozesse in heutzutage modernen und komplexen IT-Umgebungen lassen sich so nur schwerlich intelligent automatisieren.

Automation Heros KI- und Big Data-zentrierte intelligente Prozessautoamtisierungsplattform bietet einen anderen Ansatz. Anstatt die Automatisierung über diese isolierten Klick-Roboter voranzutreiben, verknüpft die Plattform Klick-Roboter, strukturierte und unstrukturierte Datenquellen, Deep Learning, Data Processing und menschliche Arbeitskraft in ein stark skalierbares, dezentralisiertes und intelligentes Geflecht.

Gerade Vertriebsorganisationen großer Unternehmen rund um den Globus setzen immer häufiger auf Automation Hero. Aufgrund der drei primären Use-Cases der Plattform – die Eliminierung repetitiver, zeitintensiver manueller Aufgaben, die Automatisierung häufiger Kundenanfragen und die Unterstützung der Entscheidungsfindung der Mitarbeiter – bietet die Automatisierung den Organisationen einen hohen Return on Investment (ROI). Kunden aus der Finanzbranche, der Telekommunikation sowie Reise- und Tourismusunternehmen berichten, dass sie hunderte Millionen US-Dollar sparen, indem Mitarbeiter täglich eine Stunde weniger an solchen Aufgaben arbeiten müssen.

KI-Automatisierung einfach gemacht

Da das Automation Recording einfach handzuhaben ist, automatisieren neue Nutzer repetitive Unternehmensprozesse schnell und simpel. Darüber hinaus können anhand hunderter Funktionen fortgeschrittene Automatisierungen über das intuitive point-and-click-Flow Studio der Plattform gebaut werden.

Daten können mit einem der über 50 point-and-click Konnektoren geladen und gespeichert werden. Klick-Roboter extrahieren Datensätze aus jeder Art von User Interface und befüllen Dokumente und Formulare im Web oder in Windows- und Mac-Anwendungen.

Nutzer der Plattform können über das KI-Studio betriebsfähige Deep Learning (Tensorflow)-Modelle für das natürliche Verarbeiten von Sprachen, Klassifizierungen, Personalisierungen oder anderen unternehmensrelevanten Machine Learning-Aufgaben erstellen. Das Besondere: Es ist eine No-Code Plattform. Statt mit klassischer Programmierung lassen sich Applikationen visuell bauen.

Oft verursacht die KI noch Ängste bei vielen Menschen. Doch die Software ist eine Unterstützung, kein Ersatz für den Mitarbeiter. Darüber hinaus laufen unbeaufsichtigte Automatisierungen vollkommen autonom auf den Systemen.

Verfügbar ist Automation Hero zum einen On-Demand in der Cloud als auch On-Premise. Von Beginn an entwickelte das Teams die Plattform mit höchsten Standards an Sicherheit, Data Governance, Anpassungsfähigkeit und Skalierbarkeit

„Automatisierung ist das Erfolgsrezept im Bereich KI für Unternehmen. Jedoch hat die verfügbare und bereits jahrzehntealte RPA-Technologie Künstliche Intelligenz lediglich angehängt – und Cloud KI dann APIs oder OCR-Tools genannt. Mit unserer Erfahrungen haben wir eine unternehmensfertige KI-Automatisierungsplattform von Grund auf gebaut”, so Stefan Groschupf, CEO von Automation Hero. Innerhalb von wenigen Tagen konnten unsere Kunden eigene Automatisierungen bauen, ihre Produktivität steigern und die Kundenzufriedenheit steigern – mit einem großen Effekt auf den Umsatz.

Neue Finanzierung für globales Wachstum

Die neue Finanzierungsrunde wurde in nur zwölf Monaten gesammelt und steigert die Gesamtinvestitionssumme in Automation Hero auf 19 Millionen US-Dollar und steigert damit weiter das Wachstums des Unternehmens. Außerdem begrüßte das Team kürzlich Peter Voss, den früheren CTO von Datameer, als neues Mitglied.

„Stefan ist ein erfahrener Unternehmer und ein außergewöhnlicher Technologe. Mit seinem unermüdlichen Fokus auf die Entwicklung schnell wachsender Unternehmen und branchendefinierender Produkte bietet er seinen Kunden einen klaren Nutzen. Die intelligente Prozessautomatisierung eröffnet eine völlig neue Form der Transformation wichtiger Unternehmensprozesse und Automation Heros hocherfahrenes Team ist in der bestmöglichen Position dies den Organisationen dieser Welt zu ermöglichen”, sagt Ben Blume, Principal bei Atomico.


Über Automation Hero:

Automation Heros Kombination von RPA und KI schafft eine intelligente Prozessautomatisierungplattform und vereint Künstliche Intelligenz mit menschlicher Arbeitskraft. Durch die Automatisierung repetitiver und zeitintensiver Aufgaben steigert Automation Hero die Produktivität der Unternehmen und treibt erfolgreichere, optimierte Geschäftsergebnisse voran

Automation Hero ist ein Portfoliounternehmen führender KI- und Deep Learning-Investmentfirmen Baidu Ventures (BV) USA, CometLabs, Cherry Ventures, signals VC und Atomico und sitzt in San Francisco.

Kontakt:

Monique Sherman

Head of Marketing, Automation Hero

monique.sherman@automationhero.ai

Über Atomico:

Atomico unterstützt Europas ambitionierteste Tech-Gründer mit Investments ab Series-A und unterstützt Unternehmen mit tiefgreifender operativer Erfahrung, um das Wachstum anzutreiben und zu verstärken. Seit der Gründung im Jahr 2006 arbeitete Atomico mit über 100 ehrgeizigen Teams – darunter auch Supercell, Graphcore, Omio, Klarna, Lilium, Message Bird, Automation_Hero oder The Climate Corporation. Zu Atomicos Team von Beratern und Investoren gehören die Gründer von vier Milliarden- Dollar-Unternehmen sowie operative Führungskräfte, die für das globale Wachstum, HR und Marketing bei Unternehmen wie Skype, Google, Uber oder Spotify tätig waren.

Foto: Gründer Stefan Groschupf (Quelle: https://twitter.com/StefanGroschupf

Osborne Clarke berät Gustoso Gruppe bei Beteiligung an Startup Ruff’s Burger
Investec Asset Management legt neuen Global Environment Fund auf

Ähnliche Beiträge

Menu