Square One Foods und Florian Gschwandtner investieren in Saftunternehmen Frank Juice

Square One Foods und Florian Gschwandtner investieren in Saftunternehmen Frank Juice 

Das Unternehmen Frank Juice sichert sich ein Investment vom österreichischem Food VC Square One Foods und Runtastic Gründer Florian Gschwandtner.

Aus einem kleinen Keller in München gegründet, wollen die drei Gründer Marco Gariboldi, Daniel Andreoli und Korbinian Gerstl nun nach mehrjähriger organischer Wachstumsphase das Tempo erhöhen und die Marke Frank Juice im Handel sowie über den eigenen Online-Shop weiter voranbringen. Dafür holen Sie sich sowohl finanzielle als auch strategische Unterstützung von dem namhaften Investorenduo aus Österreich.

„Da für mich als Sportler gesunde und gleichzeitig praktische Ernährung immer schon ein Thema waren, freue ich mich das Team mit meiner Gründererfahrung unterstützen zu können “ so Gschwandtner, der als erfolgreicher Gründer von Runtastic bekannt wurde und dort noch bis vor kurzem als Geschäftsführer agierte.

Frank Juice vertreibt und vermarktet bereits seit 2014 kaltgepresste Frucht- und Gemüsesäfte auf natürlicher Basis in Deutschland und Österreich. Dabei arbeitet Frank Juice mit dem innovativen Hochdruckverfahren HPP, um die Produkte wie frisch gepresst anbieten zu können. Neben dem eigenen Online-Shop können die kaltgepressten Säfte inzwischen auch im stationären Einzelhandel in vielen Handelsregionen in Deutschland bezogen werden. „Im letzten Jahr konnten wir so insgesamt bereits fast 1 Millionen Flaschen Saft verkaufen“ fügt Andreoli hinzu.

Nun wollen die drei Gründer ihre Position im Handel weiter stärken und vor allem die Bereiche Vertrieb und Marketing weiter ausbauen. „Ziel ist es, den Einzelhandel nach und nach möglichst flächendeckend zu beliefern und die Expansion in die Nachbarländer Österreich und die Schweiz voranzutreiben“ erklären die Gründer die hierfür in Square One Foods den idealen strategischen Partner sehen. Auch der Online-Shop mit dem Konzept mehrtägiger Saft-Kuren als modernes Intervallfastenkonzept, welches 2018 für ca. 50% des Gesamtumsatzes sorgte, soll weiter ausgebaut werden. Vor allem die Arbeit am Kur-Erlebnis selbst sowie die stärkere Vermarktung der Produkte stehen hier im Fokus. 

Neben der Kategorie kaltgepresste Säfte bietet Frank Juice auch eine Auswahl an derzeit 3 Bio-Suppen, hochwertig in Glas abgefüllt, an. Diese konnten letztes Jahr zum ersten Mal im Handel getestet werden und haben direkt großen Anklang gefunden. Auch ein erweitertes Shot-Konzept, ein Produkt das Frank Juice bereits seit 2016 im Sortiment hat, ist in Arbeit und soll möglichst schnell im Handel sowie über den eigenen Online-Shop gelauncht werden. 

Die Frank Juice GmbH beschäftigt derzeit rund 10 Mitarbeiter mit Sitz in München. Die Investoren halten eine Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen. 

Bild: Frank Juice Gründer Marco Gariboldi, Daniel Andreoli und Korbinian Gerstl, Bildrechte: thefrankjuice.com

Möglicher Ur-Stoffwechsel in Bakterien entdeckt
Karlsruher KI-Testing- Startup retest sichert sich sechsstelliges Seedinvestment des High-Tech Gründerfonds (HTGF)

Ähnliche Beiträge

Menu