Capnamic Ventures und main incubator investieren in Circula


  • Das Software-as-a-Service Unternehmen Circula bietet eine App-basierte Lösung für die automatisierte Spesen- und Reisekostenabrechnung deutscher Unternehmen an.
  • Mit der All-in-One Lösung für die Verarbeitung von Quittungen, E-Rechnungen und Pauschalen werden Auslagen GoBD-konform digitalisiert: die Voraussetzung für einen belegersetzenden Prozess.
  • Capnamic Ventures und main incubator investieren gemeinsam einen siebenstelligen Betrag in das Berliner Startup, in das vorher bereits Finparx und eine Reihe branchenerfahrener Business Angels investiert haben.
  • Mit dem frischen Kapital setzt Circula auf Automatisierung und den Ausbau der Lösung für international tätige Unternehmen.

Auslagen- und Reisekostenerstattungen sind in vielen Unternehmen noch immer ein papierlastiger und zeitintensiver Prozess. Allein in Deutschland reichen jährlich 11 Mio. Geschäftsreisende Belege und Pauschalen bei ihren Arbeitgebern ein. Insgesamt werden so noch immer Auslagen in Milliardenhöhe mit Excel-Tabellen und Formularen abgewickelt. Ein solches Vorgehen ist zeitaufwändig, fehleranfällig und entsprechend kostenintensiv.

Die Circula GmbH mit Sitz in Berlin adressiert diese Problemfelder und liefert mit ihrer Software eine Alternative zu den bisherigen Prozessen. Mit der vollständigen Digitalisierung der Auslagen- und Reisekostenerstattungen reduziert Circula den Arbeitsaufwand und verbessert gleichzeitig die Compliance in Unternehmen. Über die Web-App von Circula können die Mitarbeiter direkt ihre Belege zur weiteren Verarbeitung – auch für den Vorgesetzten oder Buchhalter – medienbruchfrei hochladen.

„Wir freuen uns darüber, das wir mit unserem Fokus auf eine einzigartig einfache User Experience und Lokalisierung der Software Unternehmen wie N26, Omio (GoEuro) und Onefootball überzeugen konnten. 2019 werden noch eine Reihe von bekannten Unternehmen als Kunden sowie als Vertriebspartner folgen,” sagt Gründer & CEO Nikolai Skatchkov. “Mit dem frischen Kapital werden wir unser Team weiter ausbauen und unsere Lösung für die Erschließung neuer Kundengruppen und Märkte vorbereiten.”

„Nikolai, Roman und ihr Team haben uns beeindruckt. Wir sind überzeugt, dass das Team und die Technologie von Circula eine perfekte Grundlage für eine erfolgreiche Firma sind,“ sagt Christian Knott, Partner bei Capnamic Ventures. „In unserem Netzwerk sind die  Prozesse rund um Reisekosten- und Sachauslagenabrechnungen noch manuell und analog. Wir glauben, dass Circula eine starke Vereinfachung und Verbesserung dieser manuellen Prozesse bringen kann.“

„Über den main incubator investieren wir in technologisch spannende oder überzeugende Lösungen, die einen Mehrwert für unsere Kunden haben. Bei Circula hat uns bei unserer Investment-Entscheidung vor allem der sehr geringe Integrationsaufwand der Software überzeugt. So ist das Tool schon nach wenigen Minuten einsatzbereit und damit eine schlanke Alternative zu bestehenden Systemen und Prozessen“, berichtet Ulrich Coenen, Bereichsvorstand der Commerzbank für Marketing und Digital Banking und Mitglied im Investmentkomitee des main incubators.

Weitere Informationen & Quelle Logo: https://main-incubator.com

Cambridge Blockchain Receives Investment from PayPal
Bayer richtet Kooperationen mit Start-ups im Gesundheitsbereich neu aus

Ähnliche Beiträge

Menü