Ehemaliger Elitepartner CEO investiert in Gruppentreffen-App Go Crush

Frankfurt, 2. Mai2019

Dr. Jost Schwaner, ehemaliger Geschäftsführer von Elitepartner und COO von Parship, steigt privat als neuer Gesellschafter bei dem Frankfurter Startup Go Crush ein. Über die mobile App Go Crush können Nutzer an Gruppentreffen teilnehmen und dabei neue Leute in ungezwungener Atmosphäre kennenlernen.

Jost Schwaner begeistert „die Vielzahl an neuen Möglichkeiten, die der Gruppenaspekt bietet“. Go Crush sei „nicht nur für Singles, sondern auch für Leute neu in der Stadt oder Geschäftsreisende, optimal“. Durch sein Know-how und seine langjährige Erfahrung hebt Jost Schwaner Go Crush in eineneue Liga.

Überzeugt wurde Schwaner durch schnell wachsende Nutzerzahlen, überzeugendes User-Feedback und eine kürzlich durchgeführte Marktforschungs-Studie, die zeigt, dass Go Crush traditionellen Dating-Konzepten gegenüber klare Vorteile hat. Mehr dazu hier.

Die Go Crush Gründer Kai Burghardt, Lukas Reinhardt und Joao Ferreira sind stolz auf ihren neuen Investor: „Wir freuen uns wahnsinnig, mit Jost Schwaner eine der erfahrensten Persönlichkeiten der deutschen Dating-Branche an Bord zu haben. Er ist eine große Hilfe bei der Skalierung von Go Crush und er weiß genau, wie man erfolgreich eine Community aufbaut.“

Über Go Crush

Go Crush ist ein Dating-Startup mit Sitz in Frankfurt am Main. Seit der Gründung 2017 durch Lukas Reinhardt, Kai Burghardt und Joao Ferreira können sich Nutzer über die App selbstständig zu Gruppentreffen verabreden und so entspannt kennenlernen. Nach erfolgreichem Start in Frankfurt am Main ist die Plattform in vielen weiteren Städten verfügbar und wird von bisher über 50.000 registrierten Nutzern auf Deutsch und Englisch genutzt.

BILD: v.l.n.r. Lukas Reinhardt, Joao Ferreira, Jost Schwaner, Kai Burghardt.

Weitere Informationen und Quelle Foto: https://www.gocrush.de

miRdetect erhält Seedfinanzierung – Konsortium investiert siebenstelligen Betrag in Serummarker zum Nachweis von Hodenkrebs
E-Learning / IT-Security: Der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) investiert in Leipziger Startup Increase Your Skills

Ähnliche Beiträge

Menu