KI: InsurTech Getsafe erhält 15 Mio. Euro in Series-A-Finanzierung

Getsafe erhält 15 Millionen Euro Series-A-Finanzierung für den Aufbau seines AI-gestützten Versicherungsgeschäfts

Getsafe schließt Series-A-Finanzierungsrunde über 15 Millionen Euro ab; weitere Mittel innerhalb der nächsten zwölf Monate sollen folgen.

● Earlybird steigt als neuer Investor ein.
● Bis Jahresende will das Insurtech 180.000 Policen verkaufen und in weitere europäische Länder expandieren.

Getsafe hat unter Führung von Earlybird 15 Millionen Euro in einer Serie-A-Finanzierungsrunde eingesammelt. An der Runde beteiligten sich auch CommerzVentures und weitere bereits bestehende Investoren.

Getsafe nutzt die Finanzierung einerseits für die Expansion nach Großbritannien, die für Ende des Jahres geplant ist. Andererseits soll das Team von derzeit über 50 Mitarbeitern auf über 100 verdoppelt werden, wobei der Fokus auf den Bereichen Kundenbetreuung, Softwareentwicklung und
Data Science liegen soll. Die Wachstumsambitionen des Insurtechs sind ungebrochen: Bis 2021 will Getsafe in mehreren europäischen Märkten aktiv sein. Dazu sollen in den kommenden zwölf Monaten weitere Finanzmittel eingesammelt werden.
Getsafe hat es sich zum Ziel gesetzt, Europas erster mobiler, AI-gestützter Versicherer zu werden.
“Wir wollen die beliebteste Versicherungsmarke für junge, noch unversicherte Kunden in ganz Europa werden”, sagt Mitgründer und CEO Christian Wiens und fährt fort: “Dazu setzen wir auf technologische Lösungen, die das Leben unserer Kunden vereinfachen. Wir haben hierzu eine der
leistungsfähigsten Versicherungsplattformen der Welt aufgebaut. Jetzt geht es darum, unsere Aktivitäten im In- und Ausland auszuweiten.”
So ermöglicht Getsafe eine völlig neue Versicherungserfahrung auf dem Smartphone: Per App
können Kunden digitale Versicherungsprodukte in Echtzeit kaufen und verwalten, ihre Daten und ihren Versicherungsschutz aktualisieren oder einen Schaden melden. Kernprodukte sind eine Haftpflicht- und eine Hausratversicherung inklusive Fahrradschutz; außerdem bietet Getsafe eine Rechtsschutz- sowie eine Zahnzusatzversicherung an. Mit seinem technologischen Ansatz trifft Getsafe im Kern die Bedürfnisse der “Digital Natives”: Die Kunden sind im Durchschnitt 29 Jahre alt,
und 75 Prozent von ihnen schließen zum ersten Mal eine Versicherung ab.
Im Unterschied zu anderen Unternehmen in der Branche verfügt Getsafe über eine eigene, AI-gestützte Infrastruktur, die intern entwickelt wurde und es dem Insurtech erlaubt, mit einem Kernsystem in allen Sparten und in alle Märkte zu expandieren.
Mitbegründer und CEO ChristianWiens erklärt: “Während US-Startups oft dazu neigen, eine saubere Infrastruktur erst später zu entwickeln und auf ein stabiles Fundament zu stellen, machen wir Deutschen es gerne umgekehrt”.
Die Plattform unterstützt bereits mehrere  Versicherungsprodukte, ist vom ersten Tag an sparten-,
währungs- und steuerunabhängig gebaut und bildet damit die Grundlage, um ein außergewöhnlich effizientes Geschäftsmodell zu betreiben.
“Wir von Earlybird investieren in innovative und skalierbare Technologieunternehmen, die das Potenzial haben, ganze Branchen zu revolutionieren. Die Disruption der Versicherungsbranche ist in vollem Gange und bietet großes Wachstumspotenzial. Getsafe ermöglicht mit seiner App den
einfachsten und flexibelsten Zugang zu bezahlbaren Versicherungsprodukten, insbesondere für junge Menschen – ein Klientel, das bisher für die Versicherungsbranche meist schwer erreichbar ist”, sagt Christian Nagel, Partner bei Earlybird.

Seit dem Markteintritt Ende 2017 ist das Insurtech Getsafe deutlich gewachsen und hat im vergangenen Jahr 50.000 Policen verkauft. Damit ist Getsafe die Nummer eins unter
Versicherungseinsteigern in Deutschland – gefolgt von Versicherungsgiganten wie Allianz und Axa.
Bis Ende dieses Jahres will Getsafe 180.000 Policen verkaufen und seinen Marktanteil in der Zielgruppe der 20- bis 35-Jährigen von knapp 10 Prozent erfolgreich verteidigen.

Über Getsafe
Getsafe denkt und entwickelt Versicherungen komplett neu. Mit digitalen Lösungen und künstlicher Intelligenz hilft das Insurtech aus Heidelberg den Menschen, das zu schützen, was ihnen im Leben am wichtigsten ist: Mit nur wenigen Klicks können die Kunden eine Versicherung bequem auf dem Smartphone abschließen, diese anpassen oder einen Schaden melden. Unkompliziert, transparent
und fair. Gemeinsam mit namhaften Partnern wie der Munich Re und führenden Venture Capital
Investoren bringt Getsafe das Konzept der Allsparten -Versicherung in das digitale Zeitalter.

Über Earlybird
Earlybird ist ein Venture-Capital-Investor mit Fokus auf Technologieunternehmen in Europa. Der 1997 gegründete Kapitalgeber konzentriert sich auf Investments in verschiedenen Wachstumsphasen der Unternehmensentwicklung und bietet seinen Portfoliounternehmen nicht nur finanzielle Mittel, sondern auch strategische und operative Unterstützung sowie den Zugang zu einem internationalen Netzwerk und zum Kapitalmarkt. Earlybird verwaltet Fonds in den Bereichen
digitale Technologien in Ost- und Westeuropa, sowie in Health Technologies. Mit einem verwalteten Kapital von über 1 Mrd. Euro, sieben Börsengängen sowie 24 Trade Sales zählt Earlybird zu den erfahrensten und erfolgreichsten europäischen Wagniskapitalgebern.

Pressekontakt Getsafe
Dr. Lydia Prexl
Tel.: 0151-555 69 709
E-Mail: l.prexl@hellogetsafe.com

Pressekontakt Earlybird
Catrin Schmidt
+49 30 46 72 47020
press@earlybird.com

 

BILD: Getsafe-Gründer

Weitere Informationen und Bildquelle: https://www.hellogetsafe.com

:agile, E.ON´s accelerator and seed-investor invests in its Startup nuventura
Energie Steiermark erwirbt 50 Prozent an „Smart-Home“-Firma in Stuttgart

Ähnliche Beiträge

Menü