FinTech Startup MODIFI erhält 5,5 Mio. € von Maersk Growth und Global Founders Capital

MODIFI EXPANDIERT NACH INDIEN UND NIMMT KAPITAL VON MAERSK GROWTH UND GLOBAL FOUNDERS CAPITAL
AUF

Amsterdam / Berlin, 6. Juni 2019.

Das europäische Finanztechnologie-Unternehmen MODIFI bietet digitale Exportfinanzierungin Indien an, um kleine und mittelständische Exporteure in ihrem Wachstum zu unterstützen und ihren Käufern attraktive Zahlungsziele anbieten zu können.
Seit dem Start von MODIFI’s globaler Plattform für Handelsfinanzierung im November 2018 hat das Unternehmen Niederlassungen in Amsterdam und jetzt Indien eröffnet, um die internationale Expansion weiter voranzutreiben.
Indien exportiert Güter im Wert von USD 140 Mrd. und etwa 40% der Exporteure sind kleine und mittelständische Unternehmen. Oft fehlt ihnen Zugang zu Kapital für ihren Handel.

Maersk Growth, derCorporate Venture-Arm von A.P. Moller-Maersk, der größten Container-Reederei der Welt, und der internationale Investor Global Founders Capital haben eine Finanzierungsrunde über €5,5 Mio. zur Expansion angeführt.

Neben bestehenden Gesellschaftern hat auch Picus Capital in der Runde investiert. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Partner sich gemeinsam mit MODIFI dafür einsetzen, tausenden unterversorgten Unternehmen Handelsfinanzierungen zu bieten. Das Investment von Maersk ist ein Ritterschlag für unsere Mission, Handelsfinanzierungen zu digitalisieren. Wir sind überzeugt, dass diese Partnerschaft zahlreiche Gelegenheiten zur Zusammenarbeit über die reine Finanzierung hinaus bietet“, so CEO und Mitgründer Nelson Holzner.

„Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit MODIFI und darauf, Synergien einer Zusammenarbeit zum Nutzen von bestehenden und zukünftigen Kunden von Maersk Trade Finance auszuloten“, ergänzt Vipul Sardana, Global Head of Trade Finance von Maersk.

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) machen rund rund 30% des Welthandels aus. Zugang zu formellen Finanzdienstleistungen ist ein weltweites Problem und fast 45% der kleinen und mittelständischen Unternehmen nennen dies als großes Handelshindernis. Jeder zweite Finanzierungsantrag von KMUs wird von Banken abgelehnt, was . zu einer jährlichen Finanzierungslücke von 1,5 Billionen US-Dollar führt. Außerdem kommen 60% der abgelehnten Handelsgeschäfte mangels Finanzierung nicht zustande.

„Die althergebrachten Wege der Handelsfinanzierungen hängen immer noch von langsamen, papier-basierten und komplizierten Prozessen ab. Technologie und Digitalisierung verändern die Altsysteme zur Risikoeinschätzung und werden maßgeblich zukünftige Standards setzen. Und wir sind überzeugt, dass MODIFI das richtige Team und das richtige Produkt hat, genau das zu tun,“erklärt Jeppe Hoier, Investment Partner bei Maersk Growth.MODIFI hat einfache technische Lösungen entwickelt, um eine träge Industrie zu modernisieren und es kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglicht, Einkaufs-und Verkaufsfinanzierungen in weniger als zehn Minuten online zu beantragen. Die Kreditentscheidungen erfolgen in der Regel innerhalb von 48 Stunden, so dass die Kunden ihr Geschäft durch verbesserte Liquidität ausbauen können und gleichzeitig profitabler werden, da sie Skonti nutzen können.

Das Gründertrio, Nelson Holzner (CEO), Sven Brauer (COO) und Jan Wehrs (CTO), hat bereits das Fintech-Unternehmen BillPay erfolgreich gegründet und aufgebaut. Der Zahlungsdienstleister, von Techcrunch als das “Paypal of Germany” betitelt, wurde letztes Jahr in einer der größten europäischen Fintech-Transaktionen an Klarna verkauft.

Über MODIFI:
MODIFI bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) globale Handelsfinanzierungen. MODIFI wurde 2018 gegründet und adressiert eine 20-Billionen-Dollar-Industrie, in der jeder zweite Finanzierungsantrag von KMUs von 3 Banken abgelehnt wird,was zu einer jährlichen Finanzierungslücke von 1,5 Billionen US-Dollar führt. Durch seine papierlose Online-Plattform ermöglicht MODIFI Unternehmen Wachstum und fördert starke internationale Partnerschaften und lokale Volkswirtschaften. Um mehr darüber zu erfahren, wie kleine und mittelständische Unternehmen von MODIFIs digitaler Handelsfinanzierung profitieren können, besuchen Sie www.modifi.com oder folgen Sie uns auf LinkedIn und Twitter.

Ansprechpartner: Nelson Holzner, CEO (communication@modifi.com)

Über Maersk Growth:
Maersk Growth ist der Corporate Venture-Arm von A.P. Moller-Maersk. Maersk Growth investiert in Start-ups und neue Technologien und treibt diese voran, um die Zukunft des Handels zu schaffen. Dabei sollen echte Probleme von Maersk und seinen Kunden gelöst werden, um die Unternehmensvision von Maersk zu erfüllen: Nahtlose, End-to-End Container-Logistikdienstleistungen.
Ansprechpartner: Jeppe Hoier, Investment Partner (jeppe.hoier@maersk.com)

 

Weitere Informationen und Bildquelle: https://www.modifi.com

BILD: MODIFI Gründer Nelson Holzner (CEO), Sven Brauer (COO) und Jan Wehrs (CTO)

Fahrerlos im Stau
Digitale Spedition: Startup Carrypicker erhält Millionen-Förderung durch mFUND des BMVI

Ähnliche Beiträge

Menü