OWL-Start-up überzeugt erfolgreichen Online-Unternehmer: Trivago-Gründer Rolf Schrömgens steigt bei VR-/AR-Spezialisten Raumtänzer ein

 

Rheda-Wiedenbrück, 9. Oktober 2019 – Raumtänzer, der Spezialist für Augmented und Virtual Reality aus Rheda-Wiedenbrück, hat Trivago-Gründer Rolf Schrömgens als Investor und Teilhaber gewonnen. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Softwarelösung einen so erfolgreichen Online-Unternehmer überzeugt und jetzt als Investor an Bord haben“, sagt Prof. Dr. Thies Pfeiffer, der das Start-up gemeinsam mit Christian Terhechte 2017 gegründet hat. Die beiden Geschäftsführer wollen mit dem Know-how und dem frischen Kapital jetzt die Entwicklung der Standard-Software „FluxSuite“ und die Vertriebsaktivitäten vorantreiben.

Das 2017 ausgegründete Start-up Raumtänzer war 2015 als Spin-off an der Universität Bielefeld gestartet. Aktuell sind 16 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt. Im Kerngeschäft werden am ostwestfälischen Standort Rheda-Wiedenbrück Softwarelösungen für Augmented (AR) und Virtual Reality (VR) entwickelt. „Unsere Hauptkundengruppe bedienen wir derzeit im Maschinen- und Anlagebau“, berichtet Christian Terhechte. Für Produktpräsentation auf Messen, für Reparatur-, Wartungs-, Service- und Schulungs-anwendungen gewinnen AR und VR immer mehr an Bedeutung. „Außerdem verhindern die Lösungen längeren Stillstand beispielsweise, wenn Maschinenbauer ihren Kunden weltweit sofort bei Problemen helfen können“, so Terhechte. Dreidimensionale Visualisierungen können zudem den Transport großer Maschinen zu Messen ersparen und so enormes Einsparpotenzial entfalten.

„Raumtänzer-Software trifft Nerv der Zeit“

„Die von Raumtänzer entwickelte Software trifft den Nerv der Zeit“, sagt Rolf Schrömgens zum Einstieg. „Firmen, die das Potenzial von AR und VR einmal für sich entdecken, werden sich kurz darauf fragen, wie es überhaupt ohne gehen konnte.“ Er bringt deshalb gern seine Erfahrung und Expertise als Online-Unternehmer ein. Über die Höhe der Investitionssumme und der Beteiligung haben die Partner Stillschweigen vereinbart. Neben Prof. Dr. Thies Pfeiffer und Christian Terhechte zählt auch Martin Schildmacher zu den Gesellschaftern.

Eigene Inhalte für AR- und VR-Anwendungen

Die aktuelle Umsatzerwartung von Raumtänzer für 2019 beziffert Christian Terhechte auf etwa 800.000 Euro. 2020 soll die Umsatzgrenze „zur ersten Millionen geknackt“ und das gesunde, stetige Wachstum fortgesetzt werden. Hauptziele der Kapitalerhöhung sind der Ausbau und die Weiterentwicklung der modularen Standard-Software „FluxSuite“. Damit können Unternehmen sehr einfach eigene Inhalte (Videos, CAD-Animationen etc.) für AR- und VR-Anwendungen aufbereiten. Im Rahmen der Vertriebsoffensive planen die Rheda-Wiedenbrücker außerdem, ein Büro in Berlin zu eröffnen. „Die Nähe zu Maschinenbauern in der Region hat schon große Vorteile. Wir benötigen aber auch noch mehr von der Dynamik der Start-up-Kultur in Berlin“, erklärt Terhechte. Letztlich will Raumtänzer gern weitere Interessenten und strategische Investoren für die nächsten Stufen der Expansion gewinnen.

Weitere Informationen: https://www.raumtaenzer.com

Quelle Bild: https://www.raumtaenzer.com

Heute gibt Adjust die Übernahme von „Force Operation X (F.O.X)“ bekannt, einem von CyberZ Inc. betriebenen Tool zur Messung von Smartphone-Effekten
Vacis erhält Finanzierung von Brightlands Venture Partners, HTGF, LIOF und RVO

Ähnliche Beiträge

Menü