MATE: Maschmeyer investiert in digitales Gästemanagement

Berlin, 22.10.2019 –  Investor und Unternehmer Carsten Maschmeyer investiert mit seinem Seedfonds seed+speed Ventures in das Berliner Startup MATE. Gemeinsam mit dem von der IBB Beteiligungsgesellschaft gemanagten VC Fonds Technologie Berlin und weiteren Business Angels umfasst die Finanzierungsrunde ca. eine Million Euro. MATE ist eine Plattform für digitales Veranstaltungs- und Gästemanagement.

75% effektiver – Das macht MATE: Die B2B-Softwarelösung von MATE ermöglicht Veranstaltern von Events eine deutlich vereinfachte Verwaltung und Organisation von Gästen und das zielgerichtete und hochwertige Informieren mit allen relevanten Inhalten. Die Art der Veranstaltung spielt dabei keine Rolle: Neujahrsempfang, Produktvorführung, Parteitag aber auch kleinere Kundenevents und interne Sitzungen – MATE kann für jedes Event eingesetzt werden. Den Nutzen erklärt Gründer und CEO Florian Kühne so: „Mit unserer Lösung ersparen sich Veranstalter 75% des bisherigen Aufwands. Das bisher manuelle und komplexe Gäste- und Veranstaltungsmanagement wird durch MATE kostensparender und schneller, denn wir machen Excel-Listen, Antwort-PDFs, Fax oder Rückmeldekarten überflüssig. Mit MATE werden die Prozesse so um ein Vielfaches einfacher und der Auftritt gegenüber Gästen und Kunden deutlich hochwertiger.“

Namhafte Kunden: Die SaaS-Lösung kommt inzwischen bei mehr als 150 Unternehmen aus verschiedensten Branchen zum Einsatz, darunter namhafte Firmen wie Bentley, UFA, Scandic Hotels, Flughafen Düsseldorf, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und mehr als 30 Industrie- und Handelskammern (IHK). MATE erzielt dadurch bereits einen siebenstelligen Jahres-Umsatz.

Das sagen die Investoren: Carsten Maschmeyer ist mit seinem Berliner Seedfonds seed + speed Ventures eingestiegen und führt als Leadinvestor die Finanzierungsrunde an. „Das Geschäftsmodell von MATE begeistert mich sehr. Weil es so einfach ist, sind die Rückmeldungen und Gästezahlen bei Events entsprechend höher. Und der Zeitpunkt unseres Investments ist auch ideal, denn gerade in den nächsten Wochen und Monaten finden die ganzen Jahresabschluss- und Jahresauftaktveranstaltungen statt.“

Marvin Martsch von der IBB Beteiligungsgesellschaft ergänzt: „An MATE hat uns überzeugt, dass das komplementäre Gründerteam eine ausgereifte Software-Lösung entwickelt hat, die einfach und intuitiv bedienbar ist. Zudem freuen wir uns, dass wir mit seed + speed Ventures nach gemeinsamer guter Vorbereitung einem weiteren Startup aus dem Berliner Ökosystem zu einem Investment verhelfen konnten.“

So geht es weiter: Mit dem Investment wird MATE das Wachstum weiter steigern, Prozesse automatisieren und künstliche Intelligenz einsetzen. Zudem entwickeln die Gründer die Software zu einem teilautomatisierten und intelligenten Assistenten für alle Belange des Gästemanagements weiter.

Über MATE

Die Gründer und Geschäftsführer von MATE sind Sven Frauen (32), Matthias Heicke (35) und Florian Kühne (33). Florian ist CEO und übernimmt als Betriebswirt Vertrieb und Finanzen. Matthias und Sven, studierte Informatiker bzw. Wirtschaftsinformatiker, verantworten die Produktentwicklung. Das Unternehmen wurde 2016 gegründet und beschäftigt mittlerweile 12 Mitarbeiter am Standort Berlin. Als Investoren waren bisher die Business Angels Hannes Lenke und Theofanis Vassiliou-Gioles beteiligt. Im vergangenen Jahr wurde MATE vom Business Angels Club Berlin als Startup des Jahres ausgezeichnet.

Pressekontakt:

Florian Kühne, CEO

florian.kuehne@mateforevents.com

Über seed + speed Ventures

seed+speed Ventures (https://www.seedandspeed.de) ist der Seedfonds der Maschmeyer Group. Das Berliner Unternehmen investiert in softwarebasierte Geschäftsmodelle im B2B und B2C Bereich, v.a. im deutschsprachigen Raum. Das Portfolio besteht aus innovativen Startups aus den Bereichen FinTech, Travel & Mobility, EdTech, VR, E-Sports u.v.m. Als Teil der Maschmeyer Gruppe mit Büros in Hannover, München, Berlin und San Francisco bietet seed+speed Ventures Seedfinanzierungen und zusätzliche, individuelle Vertriebsunterstützung für junge Unternehmen. Gründer ist Carsten Maschmeyer. Der Unternehmer, Investor, Bestsellerautor, Speaker und TV-Juror investiert über seine drei Investmentgesellschaften seed+speed Ventures, ALSTIN und MGV | Maschmeyer Group Ventures in Startups in Europa und Nordamerika.

Über die IBB Beteiligungsgesellschaft

Die IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de) stellt innovativen Berliner Unternehmen Venture Capital zur Verfügung und hat sich am Standort Berlin als Marktführer im Bereich Early Stage Finanzierungen etabliert. Die Mittel werden vorrangig für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte oder Dienstleistungen sowie für Geschäftskonzepte der Kreativwirtschaft eingesetzt. Seit März 2015 befinden sich zwei von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete Fonds in der Investitionsphase, der VC Fonds Technologie Berlin II mit einem Fondsvolumen von 60 Mio. EUR und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin II mit einem Fondsvolumen von 40 Mio. EUR. Beide VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), verwaltet vom Land Berlin. Seit 1997 hat die IBB Beteiligungsgesellschaft über 200 Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen in Konsortien mit Partnern ca. 1,43 Mrd. EUR zur Verfügung gestellt, wovon die IBB Beteiligungsgesellschaft 200 Mio. EUR als Lead-, Co-Lead oder Co-Investor investiert hat.

Weitere Informationen und Bildquelle: https://www.ibb-bet.de

Munich-based Startup Demodesk Secures $2.3M
Berliner Technologie-Start-Up ROOBEO sichert sich erneut Wachstumskapital

Ähnliche Beiträge

Menu