TRUMPF beteiligt sich an KI-Start-Up Peers GmbH

TRUMPF beteiligt sich an KI-Start-Up zur Vermittlung von Weiterbildungsangeboten

Plattform ermöglicht individuelle Weiterbildung für die digitalisierte Arbeitswelt // Unternehmen können ihre Mitarbeiter dadurch einfacher beraten // Markt für Weiterbildung beläuft sich auf ca. sieben Milliarden EUR

Ditzingen, November 2019 – Die TRUMPF Venture GmbH beteiligt sich mit zehn Prozent an der Peers GmbH. Das Start-Up hat eine digitale Plattform entwickelt, mit der sich Weiterbildungslösungen vermitteln lassen. Ziel ist, die eigentlich beratungsintensive Vermittlung passender Weiterbildungsangebote mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) zu vereinfachen. „Wir begleiten Unternehmen auf ihrem Weg in die digitalisierte Arbeitswelt und vermitteln den Mitarbeitern die relevanten Kompetenzen anhand von Lernwegen, die auf KI basieren“ sagt Elisa Hertzler, Gründerin von Peers. Bereits heute arbeitet das Start-Up für eine effiziente und effektive Weiterbildung mit TRUMPF zusammen. „TRUMPF ist überzeugt, dass in Zeiten der Digitalisierung auch der Mittelstand mehr und mehr auf aktuelle und digitale Weiterbildungsangebote setzen muss. Wir möchten deshalb nicht nur selbst Vorreiter beim Thema digitale Transformation sein, sondern auch unserer unternehmerischen Verantwortung über TRUMPF hinaus gerecht werden. Eine finanzielle Beteiligung bei Peers untermauert diesen Anspruch“ sagte Dieter Kraft, Geschäftsführer bei TRUMPF Venture.

Auch die Venture Capital Gesellschaft First Momentum Venture aus Karlsruhe erwarb Anteile. Durch die Minderheitsbeteiligung verbleibt die unternehmerische Führerschaft im Management von Peers. Den Markt für Lernanbieter, Personalberatung und HR-Software schätzt Peers auf 7 Milliarden Euro.

Weitere Informationen: https://www.trumpf.com/

BILD © Trumpf

Sparrow Ventures (Migros): first investment into bestsmile, a Swiss dental-startup
Exit nach 8 Jahren: Verena Pausder steigt bei Fox and Sheep und HABA digital aus

Ähnliche Beiträge

Menu