BayBG steigt bei VR-Startup VRdirect ein

VRdirect: Virtual-Reality-Projekte einfach machen

München, 27. November 2019. Die 2018 gegründete VRdirect GmbH meldet den Abschluss einer erfolgreichen Finanzierungsrunde. Die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft ist neu bei dem Münchner Software-Unternehmen eingestiegen. Die bereits investierte SEK Ventures GmbH – das Investmentvehikel der drei Flixbus-Gründer – erhöht ihr Engagement. VRdirect bietet eine einfache SaaS-Lösung, um Virtual-Reality Projekte zu erstellen und zu verteilen.

Die VRdirect-Lösung arbeitet mit einer intuitiven Benutzeroberfläche, mit der 360-Grad-Bilder oder Filme unkompliziert und in wenigen Schritten in VR-Projekte umgesetzt werden können. Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Die erstellten VR-Inhalte können anschließend über jedes VR-fähige Gerät, Smartphones oder einen Webbrowser veröffentlicht und in Echtzeit aktualisiert werden.

Bereits heute setzen zahlreiche bekannte Unternehmen die VRdirect-Lösung bei der Produktpräsentation, für das Mitarbeitertraining oder im Sales Support ein: So nutzen Siemens, E.ON und Porsche die Plattform bereits für die Vermittlung einer Vielzahl von internen VR Aus- und Weiterbildungsinhalten. Die Deutsche Welle macht über die öffentlich zugängliche „DW World Heritage 360“ App mit VRdirect UNESCO-Weltkulturerbestätten, wie die Bamberger Altstadt, virtuell erlebbar. Der WDR nutzt VRdirect für den Betrieb der App „WDR 360“, die eine virtuelle Zeitreise durch den Kölner Dom ermöglicht.

Dr. Marcus Gulder, Leiter des Venture-Teams der BayBG: „VR-Inhalte gewinnen mit ihrer orts- und zeitunabhängigen Nutzung bei gleichzeitigem Erlebnischarakter zunehmend an Relevanz im Unternehmensumfeld. Das gilt bei der Produkterläuterung ebenso wie in Vertrieb oder Marketing. VRdirect hat eine hoch skalierbare Plattformtechnologie aufgesetzt, mit der die Produktion und Verteilung von VR-Inhalten ohne Expertenkenntnisse unkompliziert, schnell und kostengünstig möglich ist.“

VRdirect-Gründer und -Geschäftsführer, Dr. Rolf Illenberger: „Die aktuelle Finanzierungsrunde ermöglicht uns die Expansion in weitere Branchen und Anwendungen. Es freut uns sehr, dass wir neben unseren bisherigen Investoren nun auch die BayBG an Bord haben, die sich durch ihre langjährige Erfahrung und Kompetenz bei der Finanzierung und Unterstützung von Start-ups auszeichnet.“

Flixbus-Gründer und -CIO sowie Business Angel, Daniel Krauss: „VRdirect hat sich im Jahr 2019 stark entwickelt und sich im Bereich der Virtual Reality Lösungen für Enterprises eine führende Marktposition erarbeitet. Wir sind vom Erfolg überzeugt und verbinden mit dem erneuten Investment unsere Start-up-Erfahrung mit der Solidität der BayBG als Finanzierungspartner.“

Weitere Informationen und Bildquelle: https://www.baybg.de
Logo © BayBG
Startup Trendreport 2018
LUTZ | ABEL BERÄT MÜNCHNER SAAS-STARTUP PRICE F(X) BEI ERWEITERUNG DER SERIE B-FINANZIERUNGSRUNDE IN HÖHE VON EUR 23 MIO.

Ähnliche Beiträge

Menu