Das Berliner Startup Ninox erhält 3 Mio. USD von btov Partners

Ninox überzeugt Investoren mit innovativer No-Code-Plattform für Business-Apps

  • btov Partners investiert mit seinem Industrial Tech Fund und dem Private Investor Network in das Berliner SaaS-Startup Ninox
  • Ninox ermöglicht Firmen und ihren Fachabteilungen mit wenigen Klicks Geschäftsprozesse zu digitalisieren und Workflows zu automatisieren
  • Damit gilt Ninox als führend im Bereich No-Code-Software, also von Anwendungen, für die Nutzer keine Programmierkenntnisse benötigen

 

Berlin, 06. Dezember 2019: Das Berliner Startup Ninox hat für seine innovative No-Code-Plattform 3 Mio. US-Dollar von btov Partners eingesammelt. Ninox versetzt Unternehmen in die Lage Geschäftsprozesse zu digitalisieren und Workflows zu automatisieren, ohne dass die Anwender dafür Programmierkenntnisse haben müssen. Möglich macht dies eine Plattform, über die sich Firmen mit nur wenigen Schritten individuelle Business-Apps erstellen können. Dafür bietet das Berliner Unternehmen, das im B2B-Bereich zu den am schnellsten wachsenden Software-as-a-Service-Startups Deutschlands gehört, verschiedene Vorlagen für Bereiche wie Kundenmanagement, Warenwirtschaft und Projektmanagement an.

 

„IT-Projekte sind oft langwierig und teuer. Gerade Unternehmen aus traditionellen Branchen fällt es häufig schwer, geeignete Fachkräfte an Bord zu holen. Mit unserer Lösung können die Mitarbeiter in den Fachabteilungen die Digitalisierung endlich selbst in die Hand nehmen. Sie müssen dafür nicht programmieren können. Unsere Datenbank gestützte Plattform bietet die Chance, flexibel und skalierbar Anwendungen zu erstellen und Prozesse zu digitalisieren. Mit der Finanzierungsrunde investieren wir kräftig in den Ausbau der Plattform, um künftig noch mehr Kunden für den No-Code-Ansatz zu begeistern.“, sagt Ninox-Gründer und Geschäftsführer Frank Böhmer.

 

Die Finanzierungsrunde wird vom Industrial Tech Fund von btov Partners angeführt und vom btov Private Investor Network unterstützt. „Ninox ermöglicht es Industrie und Mittelstand wichtige Digitalisierungsschritte schnell und einfach selbst in die Hand zu nehmen. Schon heute wird die Software in mehr als 3.000 Unternehmen genutzt und monatlich kommen mehr als 200 neue Kunden hinzu. Das zeigt wie erfolgreich und überzeugend Ninox als Vorreiter der No-Code-Branche ist“, sagt Benedikt Kronberger, Partner des Industrial Tech Fund von btov Partners.

 

Zudem haben sich der US-amerikanische Accelerator Techstars und der ehemalige Kommunikationsvorstand von Julius Bär, Dr. Jan Bielinski, an der Runde beteiligt. „Herausragend finde ich persönlich als Ninox-Nutzer die engagierte Community. Hier entsteht nicht nur ein sehr gutes Produkt, sondern ein echtes Ökosystem“, kommentiert Dr. Jan Bielinski.

 

Zu den Kunden des Berliner Startups gehören Industrieunternehmen wie ThyssenKrupp System Engineering und Xervon. Der Fertighaushersteller Kampa digitalisiert mit Hilfe von Ninox sein Baumanagement; der Schweizer Lebensmitteleinzelhändler Migros nutzt die Software zur Aussteuerung von Menüs in den Restaurantbereichen und Generali Real Estate unterstützt mit Ninox das eigene Vertriebsteam.

 

Über Ninox

Ninox ist eine No-Code-Plattform, mit der jeder ohne Programmierkenntnisse individuelle Business-Apps entwickeln kann. Mit über 350.000 Downloads aus den App-Stores und 75.000 Registrierungen in der Cloud-Version gehört Ninox zu den erfolgreichsten Software-Produkten seiner Art und ist einer der am schnellsten wachsenden SaaS-Anbieter in Deutschland. Für die User der Software-Bewertungsplattform G2 zählt Ninox zu den fünf besten No-Code-Anwendungen weltweit.

 

Das Startup wurde 2013 von Frank Böhmer in Berlin gegründet und richtet sich an Unternehmen nahezu aller Branchen und Größen, denen Standardlösungen zu unflexibel und konventionelle Softwareentwicklung zu aufwändig und zu teuer sind. Damit legt Ninox die Digitalisierung von Geschäftsprozessen in die Hände derer, die sie am besten kennen: Unternehmer und Mitarbeiter der Fachabteilungen. Ob Buchhalter, Controller, Ein- oder Verkäufer, Personal-, Produkt- oder Projektmanager. Zu den Kunden von Ninox gehören zum Beispiel Generali, Kampa und Minimax. https://ninoxdb.de/.

 

Über btov Partners

btov Partners, gegründet im Jahr 2000, ist eine europäische Venture-Capital-Gesellschaft, die sich auf digitale und industrielle Technologien konzentriert. btov’s Netzwerk von unternehmerischen Privatinvestoren bietet ihre einzigartige Expertise und Zugang zu nicht-offensichtlichen Investment Themen und Gründern. Der btov Industrial Technologies Fund konzentriert sich auf Hard- und Softwareinnovationen mit industriellen Anwendungsfällen wie Automatisierung, Robotik, Datenanalyse, industrielle KI, additive Fertigung und Quantencomputing. Der btov Digital Technologies Fund konzentriert sich auf Startups in den Bereichen KI, Fintech, SaaS, Logistik und digitale Marktplätze. btov hat sehr früh Innovationswellen wie Machine Learning oder Fintech gesehen und ist einer der erfolgreichsten Geldgeber von KI-Unternehmen in Europa.

 

Das Unternehmen mit Büros in Berlin, München, St. Gallen und Luxemburg verwaltet ein Vermögen von 450 Millionen Euro. Das Netzwerk der privaten Investoren besteht aus 250 erfahrenen Unternehmern und Führungskräften aus ganz Europa. Zu den bekanntesten Investments gehören Blacklane, Data Artisans, DeepL, Facebook, Foodspring, ORCAM, Raisin, SumUp, Volocopter und XING. Weitere Informationen unter www.btov.vc.

Weitere Informationen und Bildrechte: https://ninoxdb.de

Industrial AI Startup PANDA: 1,3 Mio. € Seed-Finanzierung
Biotech Startup 4TEEN4 Pharmaceuticals Closes EUR 7 Million Series A Financing

Ähnliche Beiträge

Menu