Corporate Health-Startup DearEmployee erhält Millionenfinanzierung vom High-Tech Gründerfonds und IMPACT51

Neue Arbeitswelt ohne Burn-Out: Corporate Health-Startup DearEmployee erhält Millionenfinanzierung vom High-Tech Gründerfonds und IMPACT51

DearEmployee, die Plattform für psychische Gesundheit am Arbeitsplatz, wird mit dem Kapital die wissenschaftlich fundierte Plattform weiter ausbauen und einen Marktplatz für Gesundheits- und Personalmaßnahmen etablieren. Außerdem ist eine Expansion in weitere europäische Märkte und in die USA geplant.

Mit der DearEmployee Plattform können Unternehmen psychische Belastungen frühzeitig erkennen und wirksame Präventionsmaßnahmen gegen Burn-Out für ihre Beschäftigten ableiten.

Henning Jakob, Co-Founder & CEO von der DearEmployee GmbH erklärt:

„Psychische Belastungen machen krank und mindern die Produktivität der Beschäftigten. Sie entstehen durch häufige Arbeitsunterbrechungen, hohe Arbeitsintensität, aber auch durch fehlende Innovationskompetenz der Unternehmen oder übersteigertes Leistungstracking. Vielen Unternehmen fehlt das Wissen über die belasteten Zielgruppen und Ursachen. Gesundheits- und Personalmaßnahmen orientieren sich daher selten am Bedarf der Beschäftigten. DearEmployee nutzt eine innovative wissenschaftliche Methode, intelligente Algorithmen und digitale Prozesse, um Maßnahmen zielgruppenspezifisch abzuleiten, zu tracken und auf Basis historischer Daten hinsichtlich ihrer Wirksamkeit zu prüfen.“

Das Berliner Start-Up wurde 2017 von Dr. Amelie Wiedemann, Daniel Fodor und Henning Jakob gegründet und startete zunächst als Spin-off der Freien Universität Berlin mit einer innovativen Lösung für die gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Bereits im Frühjahr 2018 konnte die DEKRA als erster Kooperationspartner gewonnen werden, sodass die Implementierung der Software von Experten aus den Bereichen Arbeits- und Gesundheitsschutz begleitet wird. Heute hat DearEmployee mehr als 90 Unternehmenskunden aus verschiedenen Branchen, insbesondere Behörden, Bildung, Handel, Banken und Produktionsunternehmen.

Louis Heinz, Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds (HTGF):

„Das Branchenwissen des Teams, und letztendlich das innovative Verfahren zur Aufnahme von Belastungsfaktoren, sowie dann die individuellen Maßnahmenempfehlungen haben uns überzeugt. Die starken Kooperationspartner sind ein Signal, dass das Problem bei Unternehmen jeder Größe akut ist. Wir sind davon überzeugt, dass die Reduktion psychischer Belastungsfaktoren eine Win-Win Situation für Arbeitnehmer sowie Arbeitgeber ist. Deshalb freuen wir uns auf den weiteren gemeinsamen Weg mit DearEmployee“.

Ingo Juraske, Partner bei IMPACT51:

„Corporate Health ist aus unserer Sicht ein entscheidender Wettbewerbsfaktor der neuen Arbeitswelt. Nur wer die Stressoren am Arbeitsplatz kennt und effektiv mit ihnen umgeht, kann heute und in Zukunft gute Mitarbeiter gesund halten, gewinnen und langfristig an sich binden. Wir analysieren regelmäßig eine Vielzahl von ambitionierten Start-Ups. DearEmployee hat uns durch ihr passioniertes Gründerteam, ihre Vision „Making work a better place“, die in kurzer Zeit erreichte Customer Traction sowie das wissenschaftliche Fundament der Plattform überzeugt. Wir glauben an die Vision und freuen uns darauf, DearEmployee bei der Entwicklung und dem Wachstum zu unterstützen.”

Für den High-Tech Gründerfonds und die Business Angel Partnerschaft IMPACT51 ist es das erste gemeinsame Investment.

Über die DearEmployee GmbH
DearEmployee ist die Plattform für psychische Gesundheit am Arbeitsplatz. Das Corporate Health Start-Up unterstützt Arbeitgeber, gesunde und motivierende Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiter zu schaffen, um psychische Krankheiten zu reduzieren und so die Produktivität der Beschäftigten zu steigern. Über die DearEmployee Plattform können Unternehmen wissenschaftlich, einfach und digital psychische Belastungen am Arbeitsplatz messen und Gesundheits- und Personalmaßnahmen buchen. Die Lösung erfüllt die gesetzlichen Anforderungen für die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen und vernetzt Experten mit Fachleuten im Unternehmen.
Für Pressefotos in hoher Auflösung besuchen Sie bitte https://www.dearemployee.de/presse/. Dort finden Sie Bilder zum direkten Download.

Kontakt
DearEmployee GmbH
Dr. Amelie Wiedemann
Altensteinstr. 40, 14195 Berlin
+49 (0) 30 54 909 226
info@dearemployee.de
www.dearemployee.de

Über die IMPACT51 AG
IMPACT51 ist eine Partnerschaft von Business Angels, die ihre umfangreiche Erfahrung aus internationalen Konzernen, Beratungsunternehmen und als Entrepreneure in Startups einbringen.
Unser Investmentfokus liegt auf technologie-getriebenen, skalierbaren early-phase B2B-Startups, die mit persönlichem Cash und strategischer und operativer Unterstützung bei der Entwicklung begleitet werden. IMPACT51 wurde 2014 gegründet und ist mit ausgewählten Investments in Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien und in den USA aktiv.

Kontakt
IMPACT51 AG
Ingo Juraske
juraske@impact51.com
www.impact51.com

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Startups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von insgesamt 895,5 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 bereits mehr als 560 Startups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Branchen Software, Medien und Internet sowie Hardware, Automation, Healthcare, Chemie und Life Sciences.

Kontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Louis Heinz
Alte Leipziger Str. 4
10117 Berlin
T.: +49 228 82300 135
l.heinz@htgf.de
www.htgf.de

Bildrechte: DearEmployee

Startup-Kultur noch intensiver vernetzen
5,4 Millionen Euro für Münchner Digital-Identity-Start-up IDEE

Ähnliche Beiträge

Menu