Berliner Pet Health Startup vetevo schließt Finanzierungsrunde ab

Berlin, 18. Dezember 2019 – vetevo, innovativer Anbieter für personalisierte Tiergesundheit, hat seine nächste Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt investieren die HGDF Familienholding, ein weiteres Family Office sowie die bestehenden Investoren wie die IBB Bet aus dem VC Fonds Kreativwirtschaft und einige Business Angel eine siebenstellige Summe in das Berliner Unternehmen.

vetevo, seit Juni 2017 aktiv, ist der erste digitale Full-Service Anbieter für Tiergesundheit. “Mit vetevo arbeiten wir konsequent an der Digitalisierung der Tiergesundheit“, sagt Mareile Wölwer, Gründerin und Geschäftsführerin von vetevo. “Tierbesitzer dabei zu unterstützen, sich auch jenseits von Tierarztpraxis & Co um die Gesundheit ihrer Tiere zu kümmern, ist eines der wichtigsten Dinge, die wir tun können, um die Gesundheit von Haustieren zu verbessern.”

Das Unternehmen setzt digitale Technologien ein, um die Gesundheit von Tieren einfach und intuitiv für Tierbesitzer zu gestalten. Kern ist die vetevo Plattform, an die die vetevo App, Tierärzte, Labore und eine Apotheke angedockt sind. Die App basiert auf der jeweiligen digitalen Tier-Gesundheitsakte und fungiert als Gesundheitsassistent, in dem Tierbesitzer Erinnerungen, personalisierten Content und Handlungsempfehlungen für die Gesundheit ihres Vierbeiners erhalten. Bei Bedarf bietet vetevo passende Gesundheitslösungen bequem für zuhause oder verbindet mit den passenden Tierärzten.

vetevo ist damit Pionier in der Digitalisierung des Tiergesundheitsmarktes. “Gesundheitsthemen bei Haustieren werden oft aufgeschoben, obwohl sie sich einfach lösen lassen. Diese einfachen Lösungen bietet vetevo. Dazu bündeln wir medizinische Fachkompetenz zu einer Gesundheitsplattform, die Tierbesitzern rund um die Uhr Rat und vorbeugende Maßnahmen bei der Gesundheit ihrer Vierbeiner anbietet”, erläutert Dr. Felix Röllecke, zweiter Gründer und Geschäftsführer von vetevo.

So fokussiert sich das Team derzeit darauf, jährlich wiederkehrende Gesundheitsthemen wie z.B. die quartalsweise Entwurmung von Hund, Katze und Pferd zu lösen. Dazu hat vetevo Testkits für zuhause entwickelt. Die Testkits werden im eigenen Labor ausgewertet, das passende Entwurmungsmittel kann anschließend basierend auf Befund und Gesundheitsprofil des Tieres richtig dosiert über vetevo bezogen werden. Ist ein Tierarztbesuch nötig können Tierbesitzer den passenden Termin bei einem der deutschlandweit aktiven Partnertierärzte buchen. Dabei legt vetevo größten Wert auf Qualität und intuitive Durchführung der angebotenen Produkte und Leistungen.

Das frische Kapital soll für Ausbau und Entwicklung des Kerngeschäfts in Deutschland und zur weiteren Verbesserung der Kundenerfahrung verwendet werden. Dazu zählen die Erweiterung des Produkt- und Dienstleistungsangebots sowie die Weiterentwicklung der Gesundheitsplattform und der vetevo App. „Unsere Vision ist es, als digitaler Tierarzt erste Anlaufstelle für Tiergesundheit zu werden. Das signifikante Engagement der Neu- und Altinvestoren bestärkt uns in unserem Wachstumskurs“, freut sich Dr. Felix Röllecke.

Über vetevo:

Als deutschlandweit führender Online-Anbieter für die Gesundheit von Haustieren bietet vetevo (www.vetevo.de) Hunde-, Pferde- und Katzenbesitzern ein modernes, umfangreiches Angebot an Labordiagnostik, digitaler Gesundheitsakte und Dienstleistungen für personalisierte Tiergesundheit. Unnötige Arztbesuche mit vollen Wartezimmern bleiben so erspart. Die einzigartige Kombination zwischen online und offline garantiert einen qualitativ hochwertigen Service und macht vetevo zum Pionier in der Digitalisierung des Tiergesundheitsmarktes. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin wurde von Mareile Wölwer und Dr. Felix Röllecke gegründet und ist seit Juni 2017 aktiv.

Über die IBB Beteiligungsgesellschaft:

Die IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de) stellt innovativen Berliner Unternehmen Venture Capital zur Verfügung und hat sich am Standort Berlin als Marktführer im Bereich Early Stage Finanzierungen etabliert. Die Mittel werden vorrangig für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte oder Dienstleistungen sowie für Geschäftskonzepte der Kreativwirtschaft eingesetzt. Seit März 2015 befinden sich zwei von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete Fonds in der Investitionsphase, der VC Fonds Technologie Berlin II mit einem Fondsvolumen von 60 Mio. EUR und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin II mit einem Fondsvolumen von 40 Mio. EUR. Beide VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), verwaltet vom Land Berlin. Seit 1997 hat die IBB Beteiligungsgesellschaft über 200 Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen in Konsortien mit Partnern ca. 1,43 Mrd. EUR zur Verfügung gestellt, wovon die IBB Beteiligungsgesellschaft 200 Mio. EUR als Lead-, Co-Lead oder Co-Investor investiert hat.

 

Weitere Informationen: https://www.ibb-bet.de/

Bild © vetevo

Intelligenter Flügel weicht Böen aus
AlgoTrader announces Series A

Ähnliche Beiträge

Menu