InsurTech / HealthTech Startup hi.health gibt Seed-Investment bekannt

Erfolgreicher Start von hi.health
Wiener Health Tech Start-Up gibt Seed-Investment im mittleren siebenstelligen Bereich bekannt
●VersicherungsApp 2.0: Mehrere tausend NutzerInnen verwenden die unabhängige digitale App zur Rechnungseinreichung bereits in Deutschland ●Internationale Investoren-Runde für hi.health mit Speedinvest, Pacific8 Ventures und Seedcamp
●Versichungsexperte Peter Hagen tritt Advisory Board von hi.health bei

Wien, 3. Februar 2020 -Nach dem erfolgreichen Start in Deutschland hat hi.health Kapital aufgenommen und dabei ein Seed-Investment im mittleren siebenstelligen Bereich eingesammelt. Im Rahmen dieser Investitionsrunde haben sich die renommierten Risikokapitalgeber Speedinvest mit Hauptsitz in Wien, der US-amerikanische Fonds Pacific 8 Ventures und der britische Fonds Seedcamp am Unternehmen beteiligt. Zu den Portfolio-Unternehmen der Investoren gehören erfolgreiche Unternehmen wie beispielsweise N26, Revolut, Wefox und viele mehr.„Wir freuen uns sehr über diesen Vertrauensbeweis der internationalen Investorengruppe, die uns auch mit starker Expertise in den Bereichen HealthTech und InsurTech zur Seite steht. Dies ermöglicht uns in weiterer Folge auch, unser Team signifikant zu vergrößern und das Produkt weiter auszubauen”, sagt Sebastian Gruber, Co-Founder und Geschäftsführer von hi.health. Mit an Bord als Co-Founder und Chief Product Officer ist auch Fredrik Debong, Gründer von mySugr: “Ich habe selbst in meinem Leben mit Diabetes hautnah erlebt, welche positiven Auswirkungen neuer Technologien und innovative Produkte haben können. Leider ist vielen Patientinnen aus verschiedenen Gründe der Zugang zu diesen und damit auch zu besseren Gesundheit verwehrt. Das werden wir mit unseren neuen Partnern verändern.”

hi.health bietet Menschen mit privater Krankenversicherung bequemen Zugang zur Abrechnung ihrer Gesundheitsausgaben mittels App oder Web. In weiterer Folge erhalten die NutzerInnen einen transparenten Überblick über relevante digitale Gesundheitsprodukte und -Services, die über ihre jeweilige Versicherungspolizze abgedeckt sind. Seit dem Start von hi.health Ende des vergangenen Jahres in Deutschland verwenden bereits mehrere tausend NutzerInnen die unabhängige RechnungsApp. “hi.health agiert an der Schnittstelle zwischen Digital Health, Fintech und Insurtech. Jeder dieser Märkte ist für sich bereits sehr spannend und stark wachsend, die Kombination ist jedoch einzigartig. Genau diese Positionierung in Verbindung mit einem Team aus erfahrenen Serial Entrepreneurs und einem Produkt, dass das Potential hat, das Leben von Millionen Menschen positiv zu beeinflussen, hat uns überzeugt. Wir sind stolz, an Bord zu sein und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Fredrik, Sebastian und ihrem Team“ sagt Markus Lang, der für hi.health verantwortliche Partner bei Speedinvest.

Im Rahmen der Finanzierungsrunde konnte auch Versicherungsexperte Dr. Hans-Peter Hagen als Board Member gewonnen werden. Hagen bringt über 30 Jahre Versicherungsexpertise ein und war unter anderem CEO der Vienna Insurance Group (VIG). Seit Juni 2018 ist erals Co-Founder beim Berliner InsurTech Coya und als Vorsitzender der Coya AG tätig.Über hi.health hi.health bietet Menschen mit privater Krankenversicherung bequemen und sicheren Zugang zur Abrechnung der Gesundheitsausgaben mittels App für iOS und Android oder Web. NutzerInnen können dabei ihre Rechnungen digital einreichen und hi.health kümmert sich um die Bearbeitung, Verrechnung und Kundenservice. Im nächsten Schritt integriert hi.health digitale Gesundheitsanwendungen mit dem Ziel, den NutzerInnen Zugang zu einem breiteren Gesundheitsangebot zu ermöglichen. Sebastian Gruber und Fredrik Debong habendas Unternehmen im Juli 2018 gegründet. hi.health ist im Oktober 2019 in Deutschland gestartet, weitere Kernmärkte in Europa sollen folgen.

Weitere Informationen: www.hi.health

BILD: hi.health-Gründer Fredrik Debong und Sebastian Gruber © hi.health

Cannabis Startup Sanity Group raises €20 million
3D Printing Startup 9T Labs secured a $ 4.3 million seed round

Ähnliche Beiträge

Menu