Volocopter und Grab kooperieren

Machbarkeitsstudie zu Flugtaxibetrieb in Südostasien

Singapur/Bruchsal, 18. Februar 2020 – Der deutsche Urban Air Mobility Pionier Volocopter und Südostasiens größte Superapp, Grab, haben eine Absichtserklärung unterzeichnet und werden gemeinsam eine Machbarkeitsstudie durchführen. Diese wird das Potenzial von Flugtaxiservices in den Ballungsräumen Südostasiens untersuchen.

Im Zuge der Machbarkeitsstudie werden die Parteien bewerten, in welchen Städten und auf welchen spezifischen Strecken der Einsatz von Flugtaxis Kunden zukünftig den größtmöglichen Vorteil bringen kann. Dabei werden auch verschiedene Anwendungsfälle und die Möglichkeit gemeinsamer Flugtests untersucht.

Die Studienergebnisse bilden dann die Basis für eine mögliche zukünftige Kooperation zwischen Volocopter und Grab. Diese könnte bis zum Launch einer gemeinsamen Route gehen. Beide Unternehmen eint der Antrieb, Lösungen für Mobilitätsprobleme in Städten zu finden und Lebensqualität durch technologische Innovationen zu verbessern.

Florian Reuter, CEO von Volocopter: “Diese Zusammenarbeit ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg kommerzielle Flugtaxi-Services, in den staugeplagtesten Regionen der Welt anzubieten. Wir werden tiefe Einblicke in das wirtschaftliche und gesellschaftliche Potenzial von Flugtaxis auf den wichtigsten Routen in Südostasien erhalten. Diese Kooperation birgt die Möglichkeit für eine weiterreichende Zusammenarbeit im Bereich der intermodalen Mobilität, die zukünftig um Flugtaxis erweitert werden könnte.“

Seit Volocopter 2011 bewiesen hat, dass bemannter, elektrisch angetriebener und senkrechter Flug tatsächlich möglich ist, leistet die Firma Pionierarbeit zum Thema Urban Air Mobility. Verschieden Flüge in Dubai, Helsinki, Stuttgart und Singapur beweisen die technische Reife von Volocopter. Für den Flug über Singapurs Marina Bay arbeitete Volocopter eng mit der lokalen Flugsicherheitsbehörde, der Civil Aviation Authority of Singapore (CAAS), zusammen. Kürzlich hat die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) Volocopter als Entwicklungsbetrieb (DOA) anerkannt. Volocopter pflegt einen intensiven Austausch mit der EASA und arbeitet daran, die notwendigen Zertifizierungen zu erhalten, um zeitnah den kommerziellen Betrieb zu starten.

Chris Yeo, Head of Grab Ventures: “Durch unsere Grab-Superapp, die in 339 Städten in Südostasien aktiv genutzt wird, verstehen wir die Verkehrsmuster und Kundenwünsche der Region wie kaum ein anderer. Mit diesem Wissen können wir mögliche Lücken in der aktuellen Verkehrsanbindung erkennen und durch innovative Lösungen schließen. Unsere Zusammenarbeit ermöglicht es, Urban Air Mobility-Lösungen zu entwickeln, die relevant für südostasiatische Pendler sind. So profitieren sie von weiteren Optionen, wenn sie ihren Weg basierend auf Budget, Dauer und anderen Bedürfnissen planen.”

 

Über Grab

Grab ist Südostasiens führende Superapp für jeden Tag. Sie bietet tägliche Dienstleistungen die relevant für fast alle Kunden sind. Mit über 163 Millionen App Downloads, bietet Grab den eigenen Kunden Zugriff auf über 9 Millionen Fahrer, Händler und Vermittler. Grab’s Flotte für den Bodentransport ist die größte der Region und hat seit der Gründung im Jahre 2012 über 4 Milliarden Fahrten absolviert. Grab bietet die größte Bandbreite an on-demand Transportservices in der Region und darüber hinaus, Essens- und Paketlieferung, digitale Zahlungen und Finanzdienstleistungen in 339 Städten in acht Südostasiatischen Ländern. Weitere Informationen: http://www.grab.com.

Über Volocopter

Volocopter baut das weltweit erste nachhaltige und skalierbare Urban Air Mobility Business, um erschwingliche Flugtaxi Services in den Megastädten dieser Welt zu etablieren. Mit dem VoloCity entwickelt Volocopter das erste elektrisch angetriebene, sichere und leise “eVTOL”-Flugzeug, das bereits im Zertifizierungsprozess für den kommerziellen Einsatz ist. Volocopter arbeitet mit führenden Partnern für Infrastruktur, Betrieb und Flugsicherung (ATM) zusammen, um das gesamte Ökosystem rund um Flugtaxis aufzubauen und Urban Air Mobility zu realisieren.

2011 führte Volocopter den ersten bemannten Senkrechtflug eines elektrisch angetriebenen Multikopters durch. Seither hat das Unternehmen mehrere öffentliche Flüge mit seinem zweisitzigen Volocopter in Originalgröße durchgeführt. Bemerkenswert sind öffentliche Flüge in Singapur, sowie der weltweit erste autonome Flug eines Flugtaxis 2017 in Dubai. Darüber hinaus ist Volocopter im Logistik- und Landwirtschaftsbereich mit der VoloDrone aktiv.

Stephan Wolf und Alexander Zosel gründeten Volocopter 2011. Das Unternehmen hat mittlerweile über 150 Mitarbeiter in Büros in Bruchsal, München und Singapur. Volocopter wird von CEO Florian Reuter, CTO Jan-Hendrik Boelens und CFO Rene Griemens geführt und hat in Summe über € 85 Millionen Kapital aufgenommen. Daimler, Geely, Intel Capital, Micron, BtoV und Manta Ray Ventures gehören zu den Investoren.

Mehr Informationen unter: www.volocopter.com

Bild © Volocopter

Robert Bosch Venture Capital participates in US $20 million funding round of UltraSense Systems
Zeitaufgelöste Messung im Datenspeicher

Ähnliche Beiträge

Menu