Zeitaufgelöste Messung im Datenspeicher

19.02.2020 | News

Von:  Oliver Morsch  | 

ETH-​Forscher haben den zeitlichen Ablauf einzelner Schreibvorgänge in einem neuartigen magnetischen Datenspeicher mit einer Auflösung von weniger als 100 Pikosekunden gemessen. Ihre Resultate sind von Bedeutung für die nächste Generation von Arbeitsspeichern, die auf Magnetismus beruhen.

Volocopter und Grab kooperieren
Batteriezellen flexibel produzieren

Ähnliche Beiträge

Menu