Mister Spex bleibt auf Erfolgskurs – Weitere 15 Mio. EUR für Omnichannel-Rollout und Internationalisierung

Mister Spex hat zum Jahreswechsel in einer zweiten Tranche seiner Finanzierungsrunde weitere 15 Millionen Euro eingesammelt. Diese Erweiterung der Finanzierungsrunde wird von der Co-Investor Gruppe angeführt und unterstützt vor allem den Omnichannel-Ausbau sowie die Internationalisierung von Mister Spex. Damit ergänzt das neue Closing die Finanzierung über 65 Millionen Euro aus dem vergangenen Herbst.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere erfolgreiche Omnichannel-Strategie so viel Unterstützung erfährt“, sagt Dirk Graber, Gründer und Geschäftsführer von Mister Spex. „Mit Co-Investor haben wir einen erfahrenen Partner an unserer Seite, der sich im Retail genauso gut auskennt wie in den Bereichen Omnichannel und Digital. Der große Fokus der neuen Finanzierungsrunde bleibt, unsere erfolgreiche Expansion voranzutreiben. Gleichzeitig setzen wir weiterhin auf internationales Wachstum und den zielgerichteten Ausbau unserer Logistik- sowie Datenkompetenzen.“

Moritz Ohlenschlager, verantwortlicher Partner für das Investment der Co-Investor Gruppe, kommentiert: „Wir sehen bei Mister Spex eine sehr gute Wachstums-Story. Als innovatives Unternehmen und dank des exzellent aufgestellten Online-Geschäfts erwarten wir, dass Mister Spex nicht nur am Marktwachstum teilnimmt, sondern zudem in der bereits laufenden Konsolidierungsphase in einem fragmentierten Markt überdurchschnittlich profitieren wird. Mister Spex ist für uns ein überzeugendes Beispiel, wie sich Innovation und digitale Strukturen eines Online-Händlers auch im Filialgeschäft auszahlen. Wir freuen uns darauf, Mister Spex auch mit unserem Know-How und Netzwerk auf dem Expansionskurs zu unterstützen.“

Mister Spex wurde 2007 gegründet und hat sich inzwischen mit mehr als dreieinhalb Millionen Kunden in ganz Europa und über 10.000 Brillen, Sonnenbrillen sowie Kontaktlinsen zu Europas führendem Omnichannel-Optiker entwickelt. Dabei setzt das Unternehmen auf bisher 19 eigene Stores in Deutschland sowie auf ein Netzwerk aus über 500 Partneroptikern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Schweden. Bis Ende 2020 plant Mister Spex, die Anzahl der Stores mindestens zu verdoppeln.

„Mit unserem Omnichannel-Ansatz machen wir unsere Expertise in den Bereichen Augenoptik und Trends für Kunden europaweit zugänglich“, ergänzt Dr. Mirko Caspar, Geschäftsführer von Mister Spex. „Dabei setzen wir auf ein kundenorientiertes und einfaches Einkaufserlebnis, das die Vorteile der Online- und Offline-Welten miteinander verbindet. Wir haben das Ziel, dass unsere Kunden ihre Brillen mit Freude und Selbstbewusstsein tragen.“

 

 

Über Mister Spex:

Die Mister Spex GmbH ist Europas führender Online-Optiker. Über seine Website bietet das Berliner Unternehmen neben Kontaktlinsen europaweit ein umfangreiches Sortiment an direkt verfügbaren Markenbrillen und -sonnenbrillen zu attraktiven Konditionen an. Zusätzlich zur Preistransparenz und der Preisersparnis bei Brillen mit Sehstärke profitieren Kunden auch von kostenlosen Services wie Sehtests und Brillenanpassungen, denn Mister Spex kooperiert in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Schweden bereits mit über 500 lokalen Augenoptikern in einem Partnernetzwerk. Im Service-Team von Mister Spex beraten ausgebildete Augenoptiker die Kunden telefonisch oder per E-Mail. Das Unternehmen verfügt über eine eigene Optikerwerkstatt in Berlin, in der die Endfertigung und Qualitätskontrolle der Brillen erfolgt. Die gute Qualität der Brillen wurde im Dezember 2014 von der Stiftung Warentest bestätigt, die Mister Spex als einen der besten getesteten Optiker auszeichnete (test 1/2015, S.86 ff.)

Mister Spex feiert 2018 seinen zehnten Geburtstag. Europaweit zählt das Unternehmen mehr als drei Millionen zufriedene Kunden. Derzeit beschäftigt Mister Spex über 450 Mitarbeiter und ist seit 2015 Ausbildungsbetrieb. Das Unternehmen ist mit eigenen Websites neben Deutschland auch in Österreich, Frankreich, Spanien, der Schweiz, in Großbritannien und in den Niederlanden aktiv und übernahm im Juli 2013 zudem das schwedische Online-Eyewear-Unternehmen Lensstore, das mittlerweile in Norwegen, Finnland und Schweden unter der Marke Mister Spex operiert, sowie im Januar 2015 den norwegischen Kontaktlinsenhändler Lensit. Im Februar 2016 hat Mister Spex seinen ersten eigenen Store in Berlin eröffnet und wurde im gleichen Jahr mit dem Red Dot Award für sein innovatives Ladenkonzept ausgezeichnet. Inzwischen betreibt Mister Spex insgesamt 20 eigene Stores. 2017 wurde das Unternehmen für sein Store-Konzept mit dem iF Design Award und dem POPAI D-A-CH Award prämiert.

Weitere Informationen: https://corporate.misterspex.com

Bild: Mirko Caspar und Dirk Graber, Mister-Spex © Mister-Spex

Europa wird zum Hotspot der Elektromobilität
bmp Ventures investiert eine siebenstellige Summe in LegalTech- Startup VISARIGHT

Ähnliche Beiträge

Menu